Freie Sicht auf das Spiel der Flammen: Mit derselben atmosphärischen Wirkung wie ein Scheitholzfeuer sorgen auch Pelletöfen für Behaglichkeit.

Pelletöfen sorgen für angenehme und umweltfreundliche Wärme

Herbst und Winter sind Kuschelzeit: Jetzt rückt die Familie wieder im Zuhause zusammen zu gemütlichen Spielerunden oder einem Filmabend auf dem Sofa. Abgerundet wird die gute Zeit durch behagliche Wärme – ohne dabei allerdings die Natur und das Klima über Gebühr zu belasten. Die Ressourcen von Öl und Gas sind endlich, zudem sind die fossilen Brennstoffe als Wärmequelle für einen Großteil der privaten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Anders bei Holz, das als nachwachsender Rohstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht und dazu noch besonders klimafreundlich verbrennt. Pelletöfen verbinden den Charme eines offenen Feuers mit der einfachen Bedienung und der smarten Steuerung moderner Heizsysteme.

Wenn die Voraussetzungen wie bei diesem wasserführenden Pelletofen erfüllt sind, beteiligt sich das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit bis zu 35 Prozent der förderfähigen Kosten an einem Heizungstausch.

Uriges Spiel der Flammen

Pellets sind besonders konzentrierte Energieträger. Meist handelt es sich um Sägespäne und ähnliche Überbleibsel aus der Holzverarbeitung sowie aus Sägewerken. Zu Brennmaterial gepresst, kann das Holz sinnvoll weitergenutzt werden und urige Wärme ins Haus bringen. Auf das markante Feuer wie in einem Scheitholzofen muss man dabei heute nicht mehr verzichten. Das ruhige Flammenbild der Pelletöfen etwa von Haas+Sohn sorgt für eine ähnlich atmosphärische Wirkung. Große Sichtfenster erlauben eine gute Sicht auf die Flammen und bringen somit Behaglichkeit in die eigenen vier Wände. Während das Feuer für eine traditionell-urige Wirkung sorgt, wirkt im Hintergrund zeitgemäße Technik. Ein zusätzliches WLAN-Modul macht Pelletöfen noch flexibler in der Handhabung. In Verbindung mit der passenden kostenfreien App lässt sich die Wärmequelle individuell und nach Bedarf steuern. Selbst mobil ist die Bedienung möglich, zum Beispiel wenn man bereits auf dem Nachhauseweg die Wohnung auf Wunschtemperatur vorwärmen will.

Heizung tauschen und Förderung nutzen

Bei Pellets handelt es sich nicht nur um eine umweltfreundliche, sondern auch um eine vergleichsweise kostengünstige Wärmequelle. Noch attraktiver wird der Umstieg von konventionellen Öl- oder Gaskesseln dank staatlicher Förderungen. Wenn die Voraussetzungen wie beim wasserführenden Pelletofen HSP 6 WT erfüllt sind, beteiligt sich das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit bis zu 35 Prozent der förderfähigen Kosten an einem Heizungstausch. Unter www.haassohn.com gibt es mehr Informationen zu den aktuellen Förderbedingungen. Die vollautomatische Raumtemperaturregelung sorgt für eine einfache und komfortable Bedienung. Mit einem Wärmetauscher statt Gebläse ist der Ofen zudem besonders allergikerfreundlich. (djd)

Fotos: djd/Haas + Sohn Ofentechnik

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Team Energie

„Das

Seeberger Industiebedarf

Robi Rohrreinigung

„robirohrreinigung„