Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule Parsau ging am 1. März in Betrieb.

Ulrich Lange, Laura Kirchner, Dennis Sie, Andreas Bauer, Manuela Peckmann, Sybille Schönbach.

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule Parsau ging am 1. März in Betrieb.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der Energiegenossenschaft Wolfsburg und der Samtgemeinde Brome umgesetzt. Die Anlage hat eine elektrische Leistung von knapp 13 Kilowatt-Peak (kWp). Rund 60 Prozent der erzeugten Energie werden von der Schule selbst genutzt.
Am vergangenen Freitag fand gemeinsam eine kleine Einweihung der Anlage mit Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann, der Leiterin der Grundschule Laura Kirchner, dem Vorstand der Energiegenossenschaft Wolfsburg Sybille Schönbach und Andreas Bauer, dem Aufsichtsratsvorsitzendem Ulrich Lange sowie dem Projektierer Dipl.-Phys. Dennis Sie der Sinaki GmbH statt.

Andreas Bauer: “Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der Samtgemeinde Brome dieses Projekt umsetzen konnten. Besonders danke ich unserem Projektierer Herrn Dipl.-Phys. Dennis Sie, Geschäftsführer der Sinaki GmbH, für die wirklich rasche und professionelle Umsetzung.”
Sybille Schönbach: “Ich hoffe auf viele weitere Projekte gemeinsam mit der Samtgemeinde, aber auch mit anderen Kommunen.”
Manuela Peckmann: “Herzlichen Dank an die Akteure der Energiegenossenschaft Wolfsburg. Dies Projekt leistet einen weiteren Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in der Samtgemeinde Brome. Weitere werden folgen.”
Foto: oh/Stadt Wolfsburg
Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter