Das Wolfsburger Planetarium empfing in dieser Woche den 50.000 Besucher des Jahres und konnte damit zum 5. Mal die Besucherzahl von 50.000 brechen.

Das Wolfsburger Planetarium empfing in dieser Woche den 50.000 Besucher des Jahres und konnte damit zum fünften Mal seit Eröffnung im Jahr 1983 die Besucherzahl von 50.000 brechen.

Vera Thies, eine Mathematiklehrerin aus Braunschweig war die glückliche Gewinnerin, die von Sylvia Stibbe und Eileen Pollex mit einem Präsent überrascht wurde. Die Mathematiklehrerin aus Braunschweig war nicht zum ersten Mal im Wolfsburger Sternentheater zu Besuch, sondern war gemeinsam mit ihren Kindern schon häufiger zu Gast.
Geschäftsführer Dennis Weilmann und sein Team freuen sich über den Zuspruch der Besucherinnen und Besucher: „Trotz eines heißen Sommers konnten wir mithilfe eines starken Programms wieder viele Menschen zu einem Besuch in unserem Hause motivieren.“
Weilmann begründet dies nicht nur mit dem konsistenten und vielfältigen Gesamtkonzept, sondern auch mit den besonderen Veranstaltungen, für die das Team des Planetariums in diesem Jahr verantwortlich war: „Die Festwoche, die das Team anlässlich der Mondlandung auf die Beine gestellt hat, hat viele Menschen aus der ganzen Region angesprochen und zu einem Besucherzuwachs geführt und auch das neue Format der WVG-Sternenfahrt ist gut angenommen worden.“
Auch für das nächste Jahr hat das Team schon wieder neue Ideen entwickelt, so gibt es für Kinder ab 10 Jahren in den Winterferien zum ersten Mal die Möglichkeit an einem Teleskop-Bastel-Kurs teilzunehmen, das am Abend gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Hauses im Zuge einer Live-Beobachtung des Abendhimmels getestet werden kann. Das Astro-Ferienprogramm findet am 03. Februar ab 14.00 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Foto: oh/Planetarium Wolfsburg
 

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Motorland

„Motorland„