Feuerwehrhaus

Stadtrat entscheidet in Sitzung am 6. Oktober

Kästorf soll ein neues Feuerwehrhaus bekommen, die Stadtverwaltung hat dazu nun die entsprechende Ratsvorlage veröffentlicht. Geplant ist der Neubau auf einem städtischen Grundstück in der Jembker Straße zwischen einem Lebensmitteldiscounter und der DLRG. Beratungen über die Vorlage finden unter anderem am 7. September in der Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste und Feuerwehr und am 14. September im Ortsrat Kästorf/Sandkamp statt. Abschließend entscheiden wird der Stadtrat in seiner Sitzung am 6. Oktober.
„Nach dem Spatenstich für das Feuerwehrhaus in Hattorf wird mit dem Neubau in Kästorf der nächste wichtige Baustein für das wertvolle Ehrenamt im Bereich der Feuerwehr gelegt“, so Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Mit dem neuen Feuerwehrhaus ermöglichen wir der Ortsfeuerwehr, die für uns alle so wichtigen Tätigkeiten im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes bestmöglich wahrzunehmen.“

 

Der Neubau wird das aktuell noch genutzte Feuerwehrhaus ersetzen, um auch zukünftig den geltenden Anforderungen für Feuerwehrhäuser zu entsprechen. Zudem wird das neue Gebäude allen Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr ausreichende Stellflächen bieten.

„Das aktuell genutzte Feuerwehrhaus entspricht nicht mehr allen Anforderungen der Feuerwehrunfallkasse, um alle Einsatzfahrzeuge unterzustellen zu können“, sagt Manuel Stanke, Leiter des Geschäftsbereiches Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Wolfsburg. Stadtbrandmeister Jörg Deuter ergänzt: „Das aktuelle Feuerwehrhaus erfüllt nicht mehr die Anforderungen, damit die Kästorfer Ortsfeuerwehr ihren Tätigkeiten optimal nachkommen kann. Für die Kameradinnen und Kameraden vor Ort freut es mich sehr, dass der notwendige Neubau nun näher rückt.“

 

Besonders berücksichtigt sind im Neubau des Feuerwehrhauses auch die Räumlichkeiten für die Feuerwehrleute. Da eine Steigerung der Mitgliederzahlen der Ortsfeuerwehr Kästorf aufgrund einer Vergrößerung des Einzugsgebiets erwartet wird, werden diese Räume entsprechend für größere Mitgliederzahlen mit einer „Zukunftsreserve“ geplant.  „Im Neubau des Feuerwehrhauses werden wir auch den engagierten Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr moderne Umkleiden, Sanitärräume und Flächen für die Kinder- und Jugendfeuerwehr bieten können“, sagt Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Auch diese Dinge sind wichtig, damit wir das Ehrenamt attraktiv und zukunftsfähig gestalten können.“

 
Foto: oh/495756
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen