Ansichten des sanierten Radweges am Hochring.

 

Fast zwei Kilometer Strecke qualitativ verbessert

An mehreren Stellen im Stadtgebiet gab es in den vergangenen Monaten bauliche Tätigkeiten an Fahrbahnen und Radwegen. Auf einer Gesamtlänge von rund 1,8 Kilometer hat die Stadt Wolfsburg im Verlauf des Sommers bis in den Herbst hinein das Radwegenetz saniert und damit den Zustand an verschiedenen Stellen erheblich verbessert. „Neben der Erneuerung von Fahrbahndecken liegt uns als Stadt und mir besonders als Radfahrer natürlich auch die Verbesserung des bestehenden Radwegenetzes am Herzen“, erklärt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

 

Im Verlauf des Semmelweisring wurde auf 850 Metern Asphalt als Profilausgleich auf 5.200 Quadratmeter eingebaut. Damit wurden Unebenheiten im Radweg ausgeglichen und ein einheitliches Gefälle für die Entwässerung hergestellt. Zusätzlich wurden Bordsteine neu gesetzt. Pflaster und Platten in den Zufahrten werden reguliert. Die Restarbeiten sollen bis Ende November abgeschlossen sein.

 

Entlang der Saarstraße wurde auf einer Länge von knapp 300 Metern die Asphaltdecke abgefräst und neu eingebaut. Weiterhin wurden hier an diversen Stellen Borde und Pflaster angeglichen. In Detmerode wurde bei einem Verbindungsweg auf einer Länge von etwas mehr als 300 Metern die Decke saniert. Knapp 800 Quadratmeter Asphalt wurde hier abgefräst und neu eingebaut. Parallel dazu wurden die Rinne und die Rasenkantensteine angepasst und teilweise erneuert. Am Hochring wurde der Radweg auf einer Länge von knapp 350 Metern abgefräst und neu eingebaut.

 

Foto: Stadt Wolfsburg 

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen