Eine schöne Freifläche ist ein beliebter Aufenthaltsort für die ganze Familie. Da Balkon und Terrasse aber der Witterung und großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, entstehen im Laufe der Jahre Schäden, die beseitigt werden sollten.

Sanierte Balkone und Terrassen als Erholungsorte – Nicht nur die Wahl des Belages ist entscheidend

Die Mehrzahl aller Haus- und Wohnungseigentümer wünscht sich eine schöne Terrasse oder einen ansprechenden Balkon, die gerne genutzt werden. Doch oft genug sieht die Realität wenig sonnig und einladend aus: Rissige Fliesen, eine nicht mehr intakte Abdichtung, kaputte Geländer oder bröckelnder Untergrund weisen darauf hin, dass die Freifläche durch Witterung und Temperaturschwankungen in die Jahre gekommen ist. Vor allem ein Zuviel an Feuchtigkeit setzt ihr zu und kann letztendlich auch die Bausubstanz des Gebäudes schädigen.

Eine schöne Freifläche ist ein beliebter Aufenthaltsort für die ganze Familie.

Wenn Balkone so aussehen, reicht es nicht, die Abflussrinne von Schmutz und Laub zu befreien. Dann sollten Fachleute prüfen, ob die Abdichtung und der Beton noch in Ordnung sind. Die Bausubstanz des Gebäudes könnte sonst geschädigt werden. Die Getifix Experten übernehmen alle Arbeiten, die für eine professionelle Balkon- und Terrasseninstandsetzung notwendig sind.

Elke und Jakob Münch haben in den vergangenen Jahren einige Renovierungen an ihrem kleinen Haus vorgenommen. „Aber als wir dann unsere schönen neuen Sitzmöbel auf die Dachterrasse brachten, stellten wir fest, wie schäbig die Fläche eigentlich aussah“, erzählt Jakob Münch. Und seine Frau ergänzt: „Beim kleinen Balkon vor der Küche sah es nicht anders aus. Kein Wunder, dass wir da so selten gefrühstückt haben. Gemütlich war es nicht.“ Weil das Ehepaar es draußen rundum schön haben wollte, wandte es sich an einen Getifix Fachbetrieb, der zu einem bundesweiten Sanierungsnetzwerk gehört. „Das hatte für uns den entscheidenden Vorteil, dass die Sanierung in einer Hand lag. Wir haben einen Auftrag erteilt und mussten uns um nichts mehr kümmern.“ Die Getifix Experten dichteten beide Freiflächen professionell neu ab und bereiteten den Untergrund vor. Das Ehepaar Münch stand bei der Auswahl des Belages vor der Qual der Wahl. „Wir fanden ja schon toll, dass die hochwertigen Fliesen wie beim Parkett schwimmend verlegt werden und einzelne notfalls ausgetauscht werden können, falls sie doch mal kaputt gehen. Aber dass wir durch die geschlossene Fuge kein Unkraut mehr zupfen müssen, hat uns restlos überzeugt“, begeistert sich Elke Münch. Die Getifix Beläge gibt es als harzgebundene Marmorkristalle, in edlem Naturstein sowie Feinsteinzeug. Die Münchs entschieden sich schließlich für Plattenelemente aus Feinsteinzeug in Holzoptik. „Jetzt sieht es super aus. Wie eine kleine Oase – und die Möbel kommen nun richtig zur Geltung.“ Weitere Informationen und die Adresse eines Getifix Fachbetriebes in der Nähe gibt es im Internet unter www.getifix.de. (epr) 

 

Fotos: epr/Getifix GmbH

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Möbel Trautmann

„Möbel

Malermeister

„Malermeister„

HM-Parkett

„HM-Parkett„

Franke Immobilien

„Franke

Dipl.-Ing. Mathias Riehl

„kynast„

Ihr Maler & Bodenleger

„aquarium„

Immobilien Team

„Greune

Baumschule

„Baumschule

Alufactory

„alufactory„

Treppenbau

„aquarium„

Flüssiggas

„boie„

Das Team

„das

Bauen mit Holz

„isensee„

Robi Rohrreinigung

„robirohrreinigung„