Unbekannte Täter richteten am Wochenende bei einem Einbruch in die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule einen Schaden von mindestens 5.000 Euro an.

Unbekannte Täter richteten am Wochenende bei einem Einbruch in die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule im Wolfsburger Stadtteil Westhagen allein durch ihre Vorgehensweise einen Schaden von mindestens 5.000 Euro an.

Die Täter hinterließen in diversen Büros und Lehrerzimmern ein Bild der Verwüstung. Der Schulbetrieb wurde daraufhin durch die Schulleitung für heute abgesagt.
Den Ermittlungen nach ereignete sich der Einbruch in den Schulkomplex an der Suhler Straße zwischen Schulende am Freitagnachmittag und Schulbeginn am Montagmorgen. Der Hausmeister entdeckte am Morgen um 06.30 Uhr den Schaden und informierte umgehend die Einsatzleitstelle der Wolfsburger Polizei.
Bei der Aufnahme des Tatortes zeigte sich, dass die Einbrecher jeweils brachial vorgegangen waren. Vermutlich gelangten die Unbekannten von der Straße Auf der Sonnenwiese her auf die Rückseite des Schulgeländes. Hier wurden zwei Fenster aufgebrochen, um in das Gebäude zu gelangen. Danach suchten die Einbrecher offenbar gezielt Büros und Lehrerräume auf. In allen Fällen wurden die Türen gewaltsam geöffnet. In den Zimmern wurden verschlossene Schränke mutwillig zerstört, Schubladen herausgerissen und entleert. Die Spurensuche zog sich über vier Stunden hin. Bislang steht nicht fest, ob die Täter auch Beute machten. Die Ermittler hoffen, dass Anwohner oder Passanten am zurückliegenden Wochenende Beobachtungen machten. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460.

Foto: oh/TechLine

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles