Bedingt durch die aktuellen Wetterverhältnisse sind im Stadtwald in Wolfsburg viele Skilangläufer anzutreffen.

Auf Brettern durch den Stadtwald – Loipen sind präpariert.

Die aktuelle Wetterlage ist ein großes Thema. Neben den vielen Beeinträchtigungen bietet sie aber auch ein wunderschönes Naturerlebnis und zudem die Möglichkeit zu alternativer Fortbewegungsformen. Allerorten sind im Stadtwald in Wolfsburg Skilangläufer anzutreffen. Wie bereits vor etwa zehn Jahren hat die Stadtforst deshalb die Möglichkeit ausgelotet, Loipen für den Skilanglauf zu präparieren. Nachdem klar wurde, dass das nötige Loipenspurgerät von der Stadt Braunlage ausgeliehen werden kann, bedurfte es noch einer weiteren sorgfältigen Prüfung. Ab sofort sind die gezogenen Loipen nutzbar und es lässt sich mit Brettern durch den Stadtwald laufen.
“Die Menschen unserer Stadt erleben derzeit viele Einschränkungen, über allem steht das Gebot der Kontaktminimierung zur Verhinderung von Covid 19-Ansteckungen. Das Angebot von Loipen für den Skilanglauf fördert den Individualsport. Hier sehen wir keine Ansteckungsgefahr und haben uns entschlossen, für das Präparieren der Loipen grünes Licht zu geben. Auch, weil wir darin einen kleinen Ausgleich für die vielfältigen Einschränkungen erkennen”, erklärt Oberbürgermeister Klaus Mohrs dazu.
 
“Der Stadtwald ist aktuell für die Menschen unserer Stadt so wichtig wie selten zuvor. Wir bieten nun eine weitere Möglichkeit, die Weitläufigkeit des schönen Waldes zu nutzen. Allerdings verzichten wir auf überregionale Werbung. Die Anreise von Besuchenden aus anderen Regionen liegt aktuell nicht in unserem Interesse. Wir bitten dringend darum, dass die Corona-Verhaltensregeln auf den Loipen aber auch den Parkplätzen eingehalten werden”, bekräftigt Stadtrat Kai-Uwe Hirschheide, der für den Bereich der Stadtforst verantwortlich ist.

Die Skiloipen erstrecken sich – beginnend am VW-Bad – zwischen dem Hasselbachtal und Detmerode. Zugänge sind an verschiedenen Stellen entlang der Stadtteile Rabenberg und Detmerode möglich. Die Loipenkarte gibt einen Eindruck vom Streckenverlauf. Insgesamt sind es mehr als zehn Kilometer, die durch das schöne Hasselbachtal, entlang der Barnstorfer Feldmark und über lange Strecken durch eine tiefverschneite Waldlandschaft verlaufen. Wenn die Wetterlage es erlaubt, werden die Loipen von Forstwirtschaftsmeister Robin Reck und Forstwirt Jonas Bellin erneuert. Stadtförster Dirk Schäfer erläutert dies: “Wir brauchen mindestens 20 Zentimeter Schneeauflage für eine gute Spur. Die sind aufgrund von Verwehungen nicht auf ganzer Länge gegeben. Zwischen den Loipen wird ein breiter Streifen gewalzt, so dass auch Waldwanderer und Läufer davon profitieren. Auch das Skaten geht hier recht gut. Wenn die Spaziergänger darauf achten, nicht die Loipen zu betreten, bleiben sie hoffentlich lange in einem guten Zustand.”
Die Loipenkarte ist im Internet unterwww.wolfsburg.de/stadtforsteinsehbar.
Foto: oh/Kovshenya

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg