Wegen der Feiertage gibt es in den verschiedenen Bereichen im Rathaus und den Außenstellen der Stadtverwaltung eingeschränkte Erreichbarkeiten.

 

Wegen der bevorstehenden Feiertage von Weihnachten bis zum Jahreswechsel gibt es in den verschiedenen Bereichen im Rathaus und den Außenstellen der Stadtverwaltung insbesondere zwischen dem 23. Dezember und dem 3. Januar eingeschränkte Erreichbarkeiten.

Grundsätzlich gelten am 23., 27. und 30. Dezember sowie am 2. und 3. Januar die bekannten Öffnungszeiten. Telefonische Informationen sind über das Servicecenter der Stadt Wolfsburg unter der Behördenrufnummer 115 sichergestellt.
Die Stadt- und Ortsteilsprechstellen werden in der Zeit vom 23. Dezember bis einschließlich 3. Januar geschlossen. Die beiden Verwaltungsstellen Fallersleben und Vorsfelde bleiben wie gewohnt geöffnet. Beantragte Personaldokumente können in den Verwaltungsstellen abgeholt werden. In Fallersleben für die Sprechstellen Detmerode, Westhagen, Almke, Barnstorf, Ehmen, Hattorf, Heiligendorf, Mörse, Neindorf und Sülfeld sowie in Vorsfelde für die Sprechstellen Nordstadt, Brackstedt, Hehlingen, Kästorf, Neuhaus, Nordsteimke, Reislingen, Sandkamp, Velstove, Warmenau und Wendschott.
Das Standesamt der Stadt bleibt am Freitag, 27., und am Montag, 30. Dezember, geschlossen. Bereits angemeldete Trauungen finden allerdings statt. Das Einwohnermeldeamt und die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle sind mit Mindeststärke besetzt, arbeiten jedoch am 23., 27. und 30. Dezember nur nach vorheriger Terminvereinbarung, die online, telefonisch über das Service-Center oder direkt am Schalter erfolgen kann. Das Ziehen einer Wartemarke ist an diesen Tagen nicht möglich.
Auch das Ordnungsamt wird in allen Bereichen mit Mindeststärke besetzt sein. Veterinäramt, Umweltamt und Service Center sind zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar, genauso wie der Geschäftsbereich Gesundheit und Soziales. Das Referat Gleichstellung bleibt vom 23. Dezember bis einschließlich 3. Januar geschlossen. Die Abteilung Grundbesitzabgaben im Geschäftsbereich Finanzen in der Schillerpassage 9 bleibt am 27. und 30. Dezember geschlossen.
Die städtischen Kindertagesstätten haben genauso wie alle anderen Kitas zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr eine feste Schließzeit. Auch die Jugendeinrichtungen bleiben zwischen den Feiertagen geschlossen. Darüber hinaus bleibt der Eltern-Counter (Elterngeld, Elternbeiträge) in der Pestalozziallee (Erdgeschoss) vom 23. Dezember bis zum 6. Januar geschlossen. Im Geschäftsbereich Schule sind die Bereiche Schülerbeförderung, Schulverpflegung und Schulberatung am 27. und 30. Dezember geschlossen.
Die Kulturinfo im Alvar-Aalto-Kulturhaus und das Institut für Zeitgeschichte in der Goethestraße 10a bleiben vom 23. Dezember bis zum 3. Januar geschlossen, die Musikschule, ebenfalls Goethestraße 10a, darüber hinaus bis einschließlich zum 6. Januar.
Die Stadt empfiehlt auf andere Zeiten auszuweichen. Ab Montag, 6. Januar, läuft der Dienstbetrieb wieder normal und die Bereiche sind zu den allgemeinen Öffnungszeiten wieder erreichbar. Weitere Informationen auch unter www.wolfsburg.de.

Foto: oh/Stadt Wolfsburg

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Motorland

„Motorland„