Mondfinsternis

Das Veranstaltungsprogramm des Planetariums im Mai

Die Mondfinsternis am 16. Mai 2022 ist von Norddeutschland aus zwar nicht wirklich sichtbar, aber das Ereignis nimmt Niedersachsens größtes Planetarium dennoch zum Anlass sich in diesem Monat auf unterschiedliche Weise mit dem Trabanten unserer Erde zu befassen. Von Star Wars, über die Sonnenfotografie bis hin zu Shakespeares Sternen, der Programmplan für Mai ist, astronomisch wie kulturell, vielfältig aufgestellt.

Es wird deshalb gleich zwei interaktive LIVE-Veranstaltungen geben, die dem Publikum nicht nur einen Blick auf das nächtliche Geschehen am Himmel im Wonnemonat Mai bieten, sondern ebenso Wissenswertes zu den vielen Monden im Sonnensystem bereithalten. So findet jeweils am Sonntag, den 08. Mai 2022, um 14.30 Uhr sowie am Samstag, den 14. Mai, um 14.30 Uhr die interaktive Veranstaltung „Der Sternenhimmel LIVE erklärt“ statt, in der interessierte Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, dem wissenschaftlichen Personal Fragen zum Himmelsgeschehen und zu den Monden zu stellen.

Am Sonntag, den 15. Mai 2022, beteiligt sich das Sternentheater am 9. Wolfsburger Bilderbuchsonntag: Um 14.30 Uhr werden in der Kuppel einzelne Kapitel aus dem Kinderbuchklassiker „Peterchens Mondfahrt“ vorgelesen und spannende astronomische Informationen zum Begleiter unserer Erde präsentiert.

Die Monde des Planeten Uranus stehen außerdem im Zentrum einer ganz besonderen Veranstaltung, die das Planetarium in Kooperation mit dem Scharoun Theater veranstaltet. Am Freitag, den 20. Mai 2022, um 19.00 Uhr trifft Drama auf Wissenschaft, wenn Shakespeares Werke in der Veranstaltung „Shakespeares Sterne“ mithilfe der besonderen Planetariumstechnik unter ganz neuen astronomischen Gesichtspunkten veranschaulicht werden.

Am Mittwoch, den 04. Mai, begeht das Wolfsburger Planetarium den diesjährigen Star Wars Day, mit einer besonderen Aktion: Alle Besucherinnen und Besucher, die verkleidet erscheinen, erhalten am Mittwoch, den 04. Mai, um 18.00 Uhr freien Eintritt in die neue Musikshow „Space Tour“. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, so lange sich die Filmfiguren tatsächlich erkennen lassen – möge der Einfallsreichtum und die Macht mit allen Interessierten sein.

Am Freitag, den 13. Mai, um 19.00 Uhr ist der namhafte Astrofotograf Mehmet Ergün zu Gast in der Wolfsburger Sternenkuppel. Sein Vortrag „Sonnenfotografie in H-Alpha“ richtet sich an alle Hobbyastronomen, die den Wunsch haben ihren Blick auf Himmelsphänomene endlich auch fotografisch festzuhalten. Vom richtigen Equipment bis zu den besten Kameraeinstellungen – Ergün lässt keine Frage unbeantwortet und weiht interessierte Besucherinnen und Besucher in das Geheimnis seiner vielfach ausgezeichneten Aufnahmen ein.

Weitere Informationen unter: www.planetarium-wolfsburg.de

Foto: oh/NASA

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fahrrad Berger

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen