Aus einer gemeinsamen Geschäftsidee im Jahr 2016 folgte jetzt die erfolgreiche Gründung in Wolfsburg. Hinter der Marke The Prep steckt das junge Unternehmen der Greenletic GmbH. Die drei Gründer setzen auf innovative Ideen und haben sich gesunder Ernährung wie auch dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. Von links: Torben Füller, WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer, Merten Wenderoth und Dominic Tschauder. 

 

Entstanden ist die Geschäftsidee der eigenen Herstellung gesunder und leckerer Fertiggerichte in einer nachhaltigen Verpackung aus reiner Eigenmotivation.

Sich gesund zu ernähren bedeutet häufig Zeitaufwand. Diese Zeit neben Arbeit, Sport, Freizeit und Schlafen aufzubringen, ist nicht immer ganz einfach. „Wir möchten Menschen die Möglichkeit geben, sich auch in stressigen Lebenssituationen, ausgewogen und gesund zu ernähren. Dabei achten wir auf Nachhaltigkeit und wollen ein wenig zum ‚Umdenken‘ beitragen“, beschreiben die Gründer Torben Füller, Dominic Tschauder und Merten Wenderoth die Geschäftsidee.

Ein optimal zur Geschäftsidee passender Standort konnte unter anderem mit Unterstützung der WMG-Wirtschaftsförderung in Wolfsburg gefunden und entwickelt werden. Zusammen mit vielen fleißigen Helfern wurde das bestehende Gebäude kernsaniert, mit einer modernen Großküche und Lagerräumen ausgestattet. Nach der Fertigstellung werden hier seit September dieses Jahres insgesamt zwölf Gerichte mit ausgewählten Zutaten und ohne künstliche Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe frisch zubereitet, portioniert und schockgefrostet. Die Bestellung der vollwertigen Gerichte erfolgt über den Online-Shop „The Prep“ und wird per Expressversand in einer nachhaltigen Verpackung aus unter anderem Stroh und ohne Plastik geliefert.

Der Start des Unternehmens ist geschafft. Verbunden mit dem Ziel der Angebotserweiterung und -entwicklung nimmt das Unternehmen zur Zeit am Startnext Crowdfunding Contest 2018 teil und befindet sich aktuell unter den besten 16 Start-ups.

„Die Top 3 erhalten eine Chance, sich vor einer Fachjury zu präsentieren und weitere Unterstützung für die Unternehmensentwicklung zu sichern. Mit der erfolgreichen Wettbewerbsteilnahme möchten wir unsere Speisekarte zeitnah um vier leckere, vegane Gerichte erweitern. Zudem ist es unser Ziel, für alle Gerichte eine Bio-Zertifizierung zu erreichen, da wir schon jetzt in vielen Bereichen mit Bio-Lieferanten zusammenarbeiten und Nachhaltigkeit uns eine Herzensangelegenheit ist“, erläutern die Gründer.

Das Projekt des Wolfsburger Start-up kann aktuell noch 13 Tage unterstützt werden. Unter www.startnext.com/theprep und www.theprep.de gibt es zahlreiche Informationen zu
Unterstützungsmöglichkeiten der Crowdfunding-Aktion.

Foto: WMG

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles