Einen Hauch von Indien werden die beiden Musiker Yogendra und Ashis Paul aus Kalkutta am Donnerstag, 7. November, nach Wolfsburg bringen.

Die Musiker Yogendra an der Sitar (rechts) und Ashis Paul an der Tabla verzaubern mit einzigartigen traditionell-indischen Klängen.

Einen Hauch von Indien werden die beiden Musiker Yogendra und Ashis Paul aus Kalkutta am Donnerstag, 7. November, nach Wolfsburg bringen.

Um 19 Uhr stellen sie im Lernzentrum (ehemalige Musikbibliothek im Obergeschoss) des Alvar-Aalto-Kulturhauses traditionelle indische Ragas vor.
Ragas sind in Indien das, was für uns die “Klassische Musik” ist. Sie erfreuen sich auch im Westen spätestens seit Ravi Shankars legendärem Auftritt beim Woodstock-Festival im Jahre 1969 zunehmender Bekannt- und Beliebtheit.
Yogendra an der Sitar ist einer von wenigen deutschen Musikern, der in der Lage ist, authentische indische Raga-Musik zu spielen. Zu verdanken hat er dies einer intensiven Ausbildung bei bedeutenden Sitaristen wie Ali Akbar Khan oder Partha Chatterjee. In der Stadtbibliothek wird er im Duo zusammen mit dem Tabla-Virtuosen Ashis Paul aus Kalkutta zu hören sein. Der Meisterschüler von Anindo Chatterjee, einem der größten Tablameister der letzten Jahrzehnte, spielt auf seinen Kegeltrommeln gleichermaßen einfühlsame Begleitungen wie auch atemberaubende Soli.
Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Interessierte unter Tel. (05361) 2857 oder per E-Mail an uwe.nuestedt@stadt.wolfsburg.de.
 
Foto: oh/Stadt Wolfsburg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles