Stadt Wolfsburg begeht erstmals nationalen Gedenktag für die Opfer terroristischer Gewalt



Am 11. März 2022 findet erstmalig der „Nationale Gedenktag für die Opfer terroristischer Gewalt“ statt. Aus diesem Anlass wird die Stadt Wolfsburg am Freitag an allen öffentlichen Gebäuden die Flaggen auf Halbmast hissen. Der Gedenktag knüpft an den europäischen Gedenktag für die Opfer terroristischer Gewalt an, der nach den Bombenanschlägen in Madrid am 11. März 2004 eingeführt wurde.

„Terrorismus und Extremismus haben keinen Platz in unserer Stadt“, erklärt Wolfsburgs Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Daher kommen wir selbstverständlich der Aufforderung nach, am neu eingeführten nationalen Gedenktag für die Opfer terroristischer Gewalt ein Zeichen zu setzen.Anschläge wie am Berliner Breitscheidplatz, in Halle und Hanau dürfen sich nirgendwo in Deutschland wiederholen.“

Die Trauerbeflaggung wird von nun an jedes Jahr am 11. März vorgenommen werden.
 
Foto: oh/hkama

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen