Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen und Hinweise zu einem Vorfall, der sich bereits am vergangenen Mittwoch, den 04. August ereignete.


Gegen 18.00 Uhr ging eine junge Wolfsburgerin den Fußweg am rückwärtigen Bereich des Waldfriedhofes aus Richtung Nordfriedhof in Richtun
g einer dortigen Sportanlage entlang. Der Fußweg verläuft im Wald parallel zur Werderstraße, die sich entlang des Waldfriedhofes erstreckt und in Höhe der Sportanlage in die Franz-Marc-Straße mündet.
An der Sportanlage an der der Waldweg vorbeiführt befindet sich eine alte Tennishalle. In dieser Höhe begegnete der jungen Wolfsburgerin am Mittwochabend ein Jogger. Als der unbekannte Läufer die Wolfsburgerin passierte, griff der Unbekannte plötzlich und unvorhersehbar die Frau an und berührte sie mehrfach unsittlich.
Die Frau reagierte geistesgegenwärtig, setzte sich zur Wehr, stieß den Unbekannten von sich und lief davon.


Der Unbekannte ließ daraufhin von seinem Opfer ab und lief in unbekannte Richtung davon.
Der männliche Täter war etwa 170 cm bis 175 cm groß und von auffallend schlanker Gestalt. Er hatte braune Augen, eine sonnengebräunte Haut und war dunkel gekleidet. Auffällig war, dass der Täter neben einer schwarzen Mütze die einer Art “Beenie” gleichkam, auch schwarze Handschuhe und einen schwarzer Loop-Schal trug, den er bis über die Nase gezogen hatte.


Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft darauf, dass der Unbekannte Auto-, Radfahrern oder Fußgängern aufgefallen ist. Auch ist es möglich, dass der Täter durch ein Tor im rückwärtigen Bereich des Waldfriedhofs diesen betreten hat, um dort unerkannt zu entkommen und er auf dem Waldfriedhof Besuchern aufgefallen ist.
Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Foto: oh/TechLine

Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter