Veranstaltungsvielfalt

Traumreisen ins Bergwerk? Eine Ausstellung im Weltkulturerbe Rammelsberg beleuchtet den Montantourismus im Harz.

Die erste Ausstellung des Jahres eröffnet am 26. März 2021

Am 1. August 2010 wurde die Welterbestätte Erzbergwerk Rammelsberg und Altstadt von Goslar um die Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert. Im vergangenen Jahr sollte das 10-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung mit Veranstaltungen rund um die Oberharzer Wasserwirtschaft in den Museen, Denkmalen und Institutionen des UNESCO-Welterbes im Harz gefeiert werden. Es kam alles anders – ein Virus hielt die Welt in Atem. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht völlig klar, wie sich das Pandemiegeschehen entwickeln wird. Angesichts möglicher Einschränkungen unter Vorbehalt, jedoch voller Optimismus, haben die Häuser des UNESCO-Welterbes im Harz tolle Veranstaltungen, Ausstellungen und Formate für die erste Jahreshälfte konzipiert und möchten mit den Gästen das 11-jährige Jubiläum der Welterbe-Erweiterung feiern.

Die erste Ausstellung des Jahres eröffnet am 26. März, 16 Uhr, im Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld. Die mit dem Bergbaumuseum Příbram in Tschechien präsentierte Sonderausstellung „Das Drahtseil“ folgt dem Weg von der Erfindung des industriellen Drahtseils hin zu seinen verschiedenen Nutzungen in der Welt. Gezeigt werden wertvolle Exponate der Museumssammlung und eine zweisprachige Ausstellung (deutsch/tschechisch). Bis 28. Juni 2021, www.bergwerksmuseum.de

Vom 25. April bis 21. November 2021 präsentiert das Weltkulturerbe Rammelsberg die Ausstellung „Reisen in den Schoß der Mutter Erde – Montantourismus im Harz“

Denn tatsächlich reisten schon berühmte Persönlichkeiten wie Hans Christian Andersen und Johann Wolfgang von Goethe in den Harz, um einmal in den „Schoß der Mutter Erde“ vorzudringen. Was sie sich davon erhofften und wie sie den Aufenthalt erlebten, haben sie in ihren Reisetagebüchern, Briefen und Notizen hinterlassen. Diese wertvollen Dokumente einer vergangenen Zeit aber auch ganz alltägliche Dinge wie Postkarten und Souvenirs werden in der Ausstellung zu sehen sein. Die Ausstellung wird von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm umrahmt. Es finden zahlreiche Vorträge zum Beispiel zum Thema Reisen zu Zeiten der Postkutsche (am 31. Oktober) oder um Hannovers Herrscher zu Besuch im Harz (29. August) statt. Mit musikalischer Note werden „Reisegeschichten aus dem Harz“ am 8. und 15. Oktober vorgetragen. Einen Höhepunkt des Programms bildet der am 25. September stattfindende Poetry Slam mit „moderne Harz-Poeten“. Nähere Informationen finden Sie unter www.rammelsberg.de/ausstellungen

In der Nähe des Südharz-Klosters Walkenried, das zum Welterbeteil Oberharzer Wasserwirtschaft zählt, liegt eine reizvolle in Wälder und Wiesen eingebettete historische Teichlandschaft

Hier lässt sich auf ausgedehnten Waldwegen gut wandern und gut fahren – mit Rad oder E-Bike. Diese idyllische Kulturlandschaft mit ihren einst von Möncheshand angelegten zehn Teichen und Seen kann auf eigene Faust oder mit sachkundiger Begleitung entdeckt werden, die das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zur Seite stellt. Die acht Kilometer lange Radtour etwa beginnt und endet an der Klosteranlage, führt zum Mönchswald, einem der letzten Hutewälder der Region und führt von dort aus vorbei an allen Gewässern der Teichlandschaft. Am Priorteich etwa lässt sich Station machen – er ist der schönst gelegene und bekannteste Badeteich der Region. Tourdauer: 1,5 Std., E-Bike-Ausleihe möglich bei prachtrad@mail.de, Angebot ab Mai 2021, www.kloster-walkenried.de

Ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ist auch der UNESCO-Welterbetag am 6. Juni. Im UNESCO-Welterbe im Harz werden eine Vielzahl von Veranstaltungen an diesem deutschlandweiten Aktionstag stattfinden. Die Bandbreite reicht von der feierlichen Eröffnung des Welterbe-Infozentrums im historischen Rathaus direkt am Marktplatz von Goslar über eine Erlebniswanderung zum Oderteich (10 Uhr, ca. 10 km, ca. 3-4 Stunden, Anmeldung unter Tel. 05320 269) mit Nationalpark-Ranger und Welterbe-Guide bis hin zum Erlebnisprogramm mit Dampflok-Fahrten sowie Schacht- und Wasserlauf-Führungen am Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld (11 – 17 Uhr).

Diese und weitere Veranstaltungen und Angebote von Januar bis Juni 2021 sind im Veranstaltungskalender des UNESCO-Welterbes im Harz zu finden. Online abrufbar unter: www.welterbeimharz.de/download/

Foto: oh/© Sammlung Weltkulturerbe Rammelsberg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Geopark

Naturpark

Kulinarisches