Unter dem Motto "Fit im Auto" bietet die Verkehrswacht Wolfsburg in Zusammenarbeit mehrere Trainingsangebote für Senioren an.

Unter dem Motto „Fit im Auto“ bietet die Verkehrswacht Wolfsburg in Zusammenarbeit mit der Polizei und zwei Wolfsburger Fahrschulen mehrere Trainingsangebote für Senioren ab 65 Jahren an.

Ziel der Kurse, die neben der Theorie auch fahrpraktische Übungen auf dem Fahrsicherheitsparcours der Autostadt beinhalten, ist die Verbesserung der Verkehrssicherheit von älteren Verkehrsteilnehmern.
Bereits seit Jahr 2016 gab es in Wolfsburg 27 Trainings mit insgesamt 294 begeisterten Teilnehmern. „Fit im Auto“ ist ein Programm der Landesverkehrswacht Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Fahrlehrerverband zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen.
Während der Schulung werden Seminarteilnehmer mit ihrem eigenen PKW verschiedene Bremstechniken durchführen. Die Veranstaltungen von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr finden auf dem Autostadt-Parcours statt und dauern etwa viereinhalb Stunden. Kosten pro Teilnehmer sind auf 40 Euro berechnet. Da pro Trainingskurs die Teilnehmerzahl auf zwölf beschränkt ist, bitten die Veranstalter um rechtzeitige Anmeldung.
Folgende Mittwochstermine stehen in diesem Jahr 2020 zur Auswahl: 08. April, 04. Mai und 09. September sowie am 21. Oktober. Anmeldungen bitte an Klaus Seifert von der Wolfsburger Verkehrswacht, per Telefon 05362-66160 oder per Mail Klaus.Seiffert@t-online.de. Bei der Anmeldung bitte den Namen, die Telefonnummer und einen Ersatztermin angeben. Wichtig sei ebenfalls, so Seiffert abschließend, ob das beim Training benutzte Fahrzeug mit Schalt- oder Automatikgetriebe ausgestattet ist.

Foto: oh/Polizei Wolfsburg

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hansi Dobratz

„Florian