Am Donnerstagnachmittag kam es im Wolfsburger Stadtgebiet zu vier Diebstählen aus Handtaschen. Ob es zu weiteren Taten kam ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht.

Begonnen hatten die Diebstähle gegen 10.45 Uhr. Eine 63-jährige Wolfsburgerin war in einem Geschäft im Schlesierweg einkaufen. Sie stellte ihren Einkaufskorb in einen Einkaufswagen. Im Bereich der Obst- und Gemüseabteilung war sie kurzfristig durch das Einpacken von Ware abgelenkt. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie fest, dass der Reißverschluss der Innentasche ihres Korbes geöffnet war und die Geldbörse fehlte.
Die nächste Tat ereignete sich gegen 13.45 Uhr in der Innenstadt. Eine 63-jährige Wolfsburgerin holte in der Porschestraße Geld von der Bank und steckte dies mit ihrem Portemonnaie in ihren Rucksack. Diesen legte sie in einen auf dem Gepäckträger ihres Fahrrades befindlichen Fahrradkorb. Danach fuhr sie über die Schillerpassage in Richtung Gustav-Freytag-Straße. Als sie an der Treppe zur Heinrich-Heine-Straße von ihrem Rad abstieg bemerkte sie, dass ihr Rucksack nicht mehr in dem Korb lag. Sie verständigte ihren Mann, der auf ihrem Handy, welches sich im Rucksack befand, anrief. Es meldete sich eine Frau, die in diesem Moment den Rucksack im Fontanehof gefunden hatte. Die 63-Jährige fuhr umgehend hin, musste jedoch feststellen, dass aus ihrer Geldbörse das zuvor abgehobene Geld gestohlen worden war.

Ein weiterer Diebstahl fand in einem Kleingartenverein an der Heinrich-Nordhoff-Straße statt. Eine 81 Jahre alte Seniorin hielt sich zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr in ihrer Parzelle auf. Sie stellte ihre Handtasche auf einen Stuhl Gartenhauses und war im Garten beschäftigt. Als sie gegen Abend wieder nach Hause wollte bemerkte sie das Fehlen ihrer Geldbörse und Brieftasche.
Zu der bisher letzten Tat kam es Donnerstagnachmittag in der Straße Am Alten Brauhaus in Fallersleben. Gegen 16.00 Uhr war eine 58-jährige Wolfsburgerin mit ihrem Hund unterwegs und setzte auf eine Bank am dortigen Teich. Ihre Tragetasche stellte sie dabei neben sich. Mit etwas Abstand saß ein Mann ebenfalls auf der Parkbank. Um ihrem Hund etwas zu trinken zugeben, nahm sie eine Trinkflasche aus der Tasche und beugte sich zu ihm. Als sie später wieder zu Hause war, stellte sie den Diebstahl ihres Portemonnaies fest. Zu den Taten gibt es bisher keinerlei Hinweise und/oder Personenbeschreibungen.

Um den oftmals zu sorglosen Umgang mit Hand- und Einkaufstaschen weis der Präventionsbeauftragte der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt, Kriminalhauptkommissar Mario Dedolf. Die Personen fühlen sich sicher, wenn sie in der Nähe ihrer Taschen sind. “Dies ist jedoch ein Trugschluss”, so Dedolf. “Taschendiebe sind sehr geschickt und schnell. Sie verwickeln die Betroffenen in Gespräche, umarmen sie freundlich oder bitten um Hilfe, um diese abzulenken. Entweder greifen sie dann selber zu oder ein Komplize führt die Tat aus.” Insbesondere ältere Menschen geraten in den Fokus der Diebe. Deshalb der dringende Hinweis, Taschen mit dem Verschluss nach innen am Körper zu tragen und den Trageriemen quer über den Oberkörper zu legen. “Beim Einkaufen sollte die Geldbörse nicht in die Einkauftasche, den Einkaufswagen oder den Rollator gelegt werden und auch Handtaschen nicht unbeaufsichtigt bleiben”, erläutert der Präventionsbeauftragte weiter. Am besten wird die Geldbörse in verschlossenen Innentaschen am Körper aufbewahrt. Man sollte sich nicht bedrängen lassen. Geschieht dies doch, ist es wichtig, umstehende Personen laut und deutlich um Hilfe zu bitten. “Wenn etwas Verdächtiges oder ein Diebstahl beobachtet wird, sollten sich so gut wie möglich Personenbeschreibungen und /oder Fahrzeuge gemerkt und umgehend die Polizei informiert werden”, führt Mario Dedolf weiter aus.

Foto: oh/stevepb

Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scharoun Theater Wolfsburg

Freie Rednerin

Bestattungen

Tierwelt Königslutter