Haltestelle

Rückblick auf einen Sommer im Jugendzentrum Haltestelle

Verlängerte Öffnungszeiten lockten in den Sommerferien viele Jugendliche ins Jugendzentrum Haltestelle der städtischen Jugendförderung. In der Regel hatte das Jugendzentrum in der Markthalle schon ab 14 Uhr und bis 20 Uhr geöffnet, donnerstags sogar bis 22 Uhr. An den Donnerstagen veranstalteten die Mitarbeiter*innen zudem regelmäßig kleine, besondere Veranstaltungen: Unter anderem fand ein Abend mit Virtual Reality-Gaming (VR) statt, es wurde gegrillt und gemeinsam ein Film gesehen.
Natürlich lief in der Haltestelle aber auch der “ganz normale Wahnsinn”: Gute Musik, kühle Getränke und spannende Matches am Kicker-Tisch und an der Gaming-Wand durften nicht fehlen. Gerade die heißen Tage ließen sich im Jugendzentrum Haltestelle gut aushalten: Die Sonnenstühle im Schatten vor der Haltestelle luden zum Entspannen und lockeren Austausch ein.  

Und was sagen die Jugendlichen selbst zu ihrem Sommer in der Haltestelle? “Am besten an der Haltstelle gefallen mir die Atmosphäre und die Leute, die meist dort sind. Da kann man immer lachen und den Kopf frei bekommen.” – “Das draußen Reden und gemeinsame Lachen mag ich am liebsten.” – “Am besten in den Ferien fand ich das Grillen und dass ihr länger für uns geöffnet und wir so viel Spaß hatten.” Wer zwischen 12 und 21 Jahren alt ist, ist herzlich willkommen in der Haltestelle: bis Mittwoch, 26. August, noch mit verlängerten Öffnungszeiten; ohne Anmeldung und natürlich kostenlos.

 

Foto: oh/Stadt Wolfsburg

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge CityLife!

Rad Spezi

Stellenangebot

Automobiles