Birte Neitzel, Iris Bothe, Katharina Varga, Superintendent Christian Berndt, Marion Herrfurth, Prof. Dr. Jacqueline Bauer (Chefärztin Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Wolfsburg), Dr. med. Mignon-Denise Keyver-Paik (Chefärztin Frauenklinik am Klinikum Wolfsburg)

Aktionswoche informiert rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Neugeborenen

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Wolfsburger Netzwerk Frühe Hilfen wieder an der Weltwoche der Geburt. Im Zeitraum vom 16. bis zum 20. Mai finden viele Aktionen und Veranstaltungen in Wolfsburg statt, die über Themen rund um die Geburt informieren und diese besondere Zeit in den Fokus rücken. Das Netzwerk Frühe Hilfen ist ein Zusammenschluss aller Akteur*innen, deren Angebote sich an Eltern von der Schwangerschaft bis zum dritten Geburtstag des Kindes richten.  

 

Zum Start der Aktionswoche stellt das Netzwerk Frühe Hilfen sich und seine Angebote bei der Auftaktveranstaltung der Weltwoche der Geburt im Föhrenkrug vor. In der Aktionswoche selbst reichen das Programm des Netzwerks Frühe Hilfen von Kurs- und Freizeitangeboten über Informationsveranstaltungen bis Gesprächsrunden rund um die Geburt und die erste Zeit mit dem Baby. Aber auch Themen, bei denen Eltern Beratung, Hilfe und Unterstützung benötigen, werden beleuchtet – ebenso wie die Begleitung von Eltern in schweren und traurigen Situationen.   „Mit den Angeboten des Netzwerks Frühe Hilfen können wir Eltern in jeder Situation Beratung und Unterstützung anbieten“, sagt Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration. „Im Rahmen der Weltgeburtswoche stellen wir einen Teil dieser Angebote vor und rücken dieses wichtige Thema in den Fokus.“  

 

„Viele Angebote des Netzwerks Frühe Hilfen sind an die Kinder- und Familienzentren angebunden, die für werdende und junge Eltern auch als direkter Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, so Katharina Varga, Leiterin des Geschäftsbereichs Jugend. „In der Weltwoche der Geburt finden viele Aktionen bewusst über das gesamte Stadtgebiet verteilt statt – auch um darauf aufmerksam zu machen, dass es viele Angebote für Eltern auch in der Nähe gibt.“   Das gesamte Programm der Weltwoche der Geburt und viele weitere Informationen rund um Aktionswoche und das Netzwerk Frühe Hilfen gibt es auf wolfsburg.de/weltgeburtswoche.

Foto: Stadt Wolfsburg

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gastroservice

Tierbestatter

Freier Redner

Bestattungen