Festliches Neujahrskonzert 2023: “Freiheits-Lieder”

So 08.01.2023 um 18.00 Uhr, Großer Saal

 

Gewohnt musikalisch schwungvoll eröffnet das Staatsorchester Braunschweig das neue Jahr 2023 unter der Leitung von Kapellmeisterin Christine Strubel mit Wienerliedern, Polkas und Walzern ganz im Zeichen der Komponistendynastie Strauß. Dabei stehen dismal ganz bewusst Kompositionen aus der, von Sehnsucht nach Frieden geprägten, festgefahrenen Phase des 1. Weltkrieges mit auf dem Programm, denn der größte Wunsch für das neue Jahr mag wohl das baldige Ende des Konfliktes in der Ukraine und der damit wiedergewonnene Frieden in Europa sein.

 

Der titelgebende Walzer “Freiheitslieder” wurde von Johann Strauß Sohn im Jahr 1848 anlässlich der Aufstände komponiert, die in ganz Europa stattfanden. Für die Neujahrskonzerte ließ das Staatsorchester Braunschweig eigens Orchestermaterial erstellen, das es so bislang nicht gab. Der prominenteste Komponist der Unterhaltungsmusik des Wiener Bürgertums im 19. Jahrhundert war ein bis heute unterschätzter kritischer Beobachter und musikalischer Kommentator seines Zeitalters: Kaum ein politisches Ereignis, keine technische Entwicklung und keine soziale Veränderung entging seiner Notenfeder, und so hat er auch weitere Musiken zur Unterstützung der Freiheitskämpfer geschrieben, darunter die „Explosions-Polka“, „Durchs Telephon“ und „Telegrafische Depeschen“.

 

Natürlich stehen auch andere bekannte Melodien mit auf dem bunten Programm, darunter Robert Stolz’ “Im Prater blüh’n wieder die Bäume”, Rudolf Sieczynskis „Wien, du Stadt meiner Träume“ sowie Werke von Franz Lehár, Josef und Eduard Strauß, Leo Fall und Ralph Benatzky, dargeboten von Sopranistin Katharina Göres und Tenor Michael Pflumm. 

 

Durch das Programm führt der mittlerweile in den Ruhestand verabschiedete Orchesterdirektor Martin Weller, der gewohnt unterhaltsam und informativ über die Entstehungsgeschichte der Werke im Kontext ihrer Zeit zu berichten weiß.

 

Eintrittskarten von 25,- € bis 40,- € können in der Theaterkasse Porschestraße 41 D, unter der Telefonnummer 05361 2673-38 oder online unter www.theater.wolfsburg.de erworben werden.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen