Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) wurde jetzt für zwei Projekte mit dem German Brand Award 2021 ausgezeichnet.

Die WMG wurde mit zwei Projekten mit dem German Brand Award 2021 ausgezeichnet: v. l. Thomas J. Müller-Rösler (Bereichsleiter Marketing bei der WMG), Dennis Weilmann (Geschäftsführer der WMG) und Jens Hofschröer (Geschäftsführer der WMG).

German Brand Award für „WeCard“ und „Urlaub in Wolfsburg“.

Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) wurde jetzt für zwei Projekte mit dem German Brand Award 2021 ausgezeichnet. Jeweils eine „Special Mention“ des Branchenpreises für Markenführung erhielten das neue Stadtgutscheinsystem WeCard sowie die digitale Kampagne „Urlaub in Wolfsburg“, mit der die WMG zu Beginn der Sommerurlaubszeit 2020 bundesweit auf den Tourismus- und Freizeitstandort Wolfsburg aufmerksam gemacht hatte. Seit 2016 zeichnet das Expertengremium des Rats für Formgebung regelmäßig interessante Markenprojekte mit dem German Brand Award aus. „Wir freuen uns ungemein über diese tollen Auszeichnungen und sind stolz, dass gleich zwei unserer Projekte mit diesem bundesweit beachteten Marketingpreis honoriert wurden“, erklären die WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer und Dennis Weilmann. „Wir sehen die Auszeichnung aber vor allem als Bestärkung darin, dass unser gemeinschaftliches Engagement für Wolfsburg der absolut richtige Weg ist. Denn sowohl die WeCard als auch die Kampagne ‚Urlaub in Wolfsburg‘ haben wir gemeinsam mit Unterstützung zahlreicher lokaler Partner realisiert. Sowohl die Resonanz als auch die Auszeichnung belegen, dass das starke Netzwerk und die vertrauensvolle Zusammenarbeit in Wolfsburg von unschätzbarem Wert für ein wirkungsvolles Marketing sind.“

Urlaub in Wolfsburg: Digitale Kampagne für den Tourismus- und Freizeitstandort Wolfsburg

„Urlaub in Wolfsburg“ erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Brand Communication – Integrated Campaign“. Die Digitalkampagne hatte die WMG im vergangenen Jahr gemeinsam mit touristischen Partnern initiiert, um angesichts der Pandemie und des sich verändernden Reiseverhaltens bundesweit auf Wolfsburg als Tourismusdestination aufmerksam zu machen. Thomas J. Müller-Rösler, Bereichsleiter Marketing bei der WMG, erklärt: „Unsere Stadt hat so viel zu bieten – das wollten wir auf den Punkt bringen und zeigen. Wir haben Wolfsburg aus Perspektiven gezeigt, die möglicherweise noch nicht so bekannt sind. Der Stadtwald mit seinen Trinkwasserquellen oder der vielfältige Allerpark ergänzen das Erlebnisangebot perfekt und machen unsere Stadt zu einem tollen Ausflugs- und Urlaubsziel.“ Die ineinandergreifenden und aufeinander abgestimmten Kampagnenbausteine, u.a. Kampagnenvideo, Social-Media-Spot, Outtakes-Video und Livestream erwiesen sich in Kombination mit speziellen Erlebnis- und Themenangeboten aufwww.wolfsburg-reisen.deals sehr erfolgreich und überzeugten damit die Jury des German Brand Awards. „Ein großes Dankeschön geht an unsere Partner, die uns bei der Umsetzung der Kampagne großartig unterstützt und somit zum Erfolg beigetragen haben“, unterstreichen Hofschröer und Weilmann. Die designer outlets, die City-Galerie, das Courtyard by Marriott Wolfsburg, das Leonardo Hotel sowie die Schlossremise und der WakePark haben u.a. ihre Locations für den Dreh des Werbespots zur Verfügung gestellt.

WeCard: Mehr als ein Stadtgutschein

Auch die WeCard, das 2020 eingeführte Wolfsburger Stadtgutscheinsystem, erhielt eine Würdigung durch den German Brand Award. In der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation – Branded Activities During Covid-19“ überzeugte das WMG-Konzept vor allem durch seinen nachhaltigen und ganzheitlichen Ansatz. „Im letzten Jahr war mehr denn je Zusammenhalt und Lokalbewusstsein gefordert. Das war die Geburtsstunde der WeCard, die Synergien für Wolfsburg schafft und unsere lokale Wirtschaft direkt fördert. Gleichzeitig sollte sie aber nicht nur eine kurzfristige Antwort auf die Corona-Krise sein, sondern vor allem langfristig dabei unterstützen, ‚Wolfsburg zu erleben‘!“, erläutern Jens Hofschröer und Dennis Weilmann. Ein wichtiger Unterstützer der WeCard ist die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, die insbesondere auch das Treuhandkonto für den Gutschein stellt und maßgeblich zu einer erfolgreichen Einführung der WeCard beigetragen hat. Darüber hinaus überzeugte die WeCard die Jury auch mit ihrem Kommunikationsdesign, das die WMG inhouse realisiert hatte. Entsprechend des konzeptuellen Ansatzes gliedert sich auch das Design in den Leitgedanken ‚Zusammen sind wir Wolfsburg‘ ein. Thomas J. Müller-Rösler dazu: „Wir haben den Grundgedanken hinter der WeCard auch optisch logisch fortgeführt. Durch das Key-Visual der drei Wölfe haben wir den Zusammenhalt sichtbar gemacht und so eine nachhaltige Kommunikationsstrategie und Marke aufgebaut.“

Foto: oh/WMG

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg