Die Dachkonstruktion der Boccia-Bahn auf dem Gelände von Lupo-Martini steht.

Boccia-Bahn wird bei Lupo Martini aufgebaut

Die Boccia-Bahn des Centro Italiano ist künftig in der Nordstadt zu Hause. Nach langer Standortsuche wird die Bahn aktuell auf dem Vereinsgelände von Lupo Martini Wolfsburg wiederaufgebaut. Die Arbeiten starteten bereits im September und können voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Damit wird eine Verbindung gestärkt, die ohnehin besteht: Die doppelte Boccia-Bahn gehört zum Centro Italiano und der Boccia-Sport ist eine Sparte von Lupo Martini.

„Wolfsburg und Italien sind untrennbar miteinander verbunden“, erklärt Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Das Centro Italiano ist ein wichtiger Bestandteil Wolfsburger Geschichte und Boccia Identifikationssport. Boccia künftig bei Lupo Martini zu spielen, ist die beste Lösung, die wir finden konnten.“

Die Dachkonstruktion der Boccia-Bahn steht, die umliegende Pflasterfläche ist ebenfalls wiederhergestellt. Jetzt müssen noch die Dachbleche montiert und die Rasenfläche vor der Bahn aufgebaut werden. Bis 2019 stand die Boccia-Bahn des Centro Italiano in Alt-Heßlingen. Seither befand sich der Förderverein auf einer Standortsuche, die nun in der Kreuzheide endet.

Boccia ist die italienische Variante des Boule-Spiels, ein Präzisionssport, der neben einem guten Wurfgefühl auch Augenmaß erfordert. Ziel des Spiels ist, seine eigenen Kugeln möglichst nah an einer kleineren Zielkugel zu platzieren.

Foto: Stadt Wolfsburg

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen