Mit einer Lieferung von 50.000 Alltagsmasken hilft die Stadt Wolfsburg den Bürgerinnen und Bürgern der italienischen Stadt Fano.

Immacolata Glosemeyer, Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Dr. Ansgar Hermes beim Verladen der Lieferung.

Mit einer Lieferung von 50.000 Alltagsmasken hilft die Stadt Wolfsburg im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft mit Pesaro-Urbino den Bürgerinnen und Bürgern der italienischen Stadt Fano.

Für die Maskenspende an die Partnerstadt eingesetzt hat sich die italienischstämmige Wolfsburger Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer. Oberbürgermeister Klaus Mohrs steht mit Bürgermeister Massimo Seri in regelmäßigem Austausch zur dramatischen Entwicklung der Corona-Pandemie in Italien. „Wir versuchen, unseren italienischen Freunden zu helfen. Die Alltagsmasken sind Teil der Lieferung, die uns wiederum aus unserer chinesischen Freundschaftsstadt Changchun erreichte. Auch in Krisenzeiten unterstützen sich Partnerstädte gegenseitig“, freut sich Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Der Transport der Masken von Wolfsburg nach Italien wird von der Volkwagen Konzernlogistik unterstützt. „Wir leisten gern einen Beitrag und realisieren den Transport der dringend benötigten Masken“, erklärt Dr. Ansgar Hermes, Verantwortlicher des Transportnetzwerkes Material der Volkswagen Konzernlogistik.

Foto:oh/Stadt Wolfsburg

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierwelt

Tätowierbar