Hoffmann-von-Fallersleben-Museum_Schloss Fallersleben.

 

Die Historischen Museen im M2K laden an den Osterfeiertagen zu einem Besuch bei freiem Eintritt ein.

 
Im Stadtmuseum am Schloss Wolfsburg macht die Dauerausstellung neugierig auf die Geschichte unserer ganz besonderen und jungen Stadt Wolfsburg und ihres Namengebers, das jahrhundertealte Schloss. Die teils schrillen Alltagsgegenstände wie eine Tütenlampe, ein Tanzstunden-Ballkleid oder eine Käfer-Kühlerhaube aus den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts lassen Besucher*innen in Erinnerungen schwelgen und Geschichte auch zum stylischen Erlebnis werden.

Ein Highlight bilden die Fotografien von Klaus Römer, die in der Sonderausstellung „Ein Wolfsburger sieht seine Stadt“ gezeigt werden. Die 56 großformatigen Bilder bedeuten eine Zeitreise in das Wolfsburg der vergangenen 40 Jahre. Aus der Perspektive des gebürtigen Schöppenstedters Klaus Römer, der seit 1980 in Wolfsburg zu Hause ist, wird die hiesige Stadtentwicklung in Alltagsszenen deutlich. Seine Stadt beobachtet er aufmerksam und mit Offenheit für die ganze Vielfalt des Lebens. Für besondere Augenblicke hat er einen wachen Blick. Römer versäumt es nicht, mit seiner Kamera in die weniger ansprechenden Ecken zu blicken, die zum Leben dazugehören, Vergessenes offenbaren und durch überraschende Kompositionen oft zum Schmunzeln einladen.
Das Team des Hoffmann-von-Fallersleben-Museums freut sich ebenso, sein Publikum an den Feiertagen zu begrüßen. In der Dauerausstellung im Renaissance-Schloss Fallersleben wird ein Kaleidoskop an interessanten, aber auch ambivalenten Facetten des Dichters, Sprach- und Kulturwissenschaftlers Hoffmann von Fallersleben präsentiert. Zu sehen sind gut 200 Objekte vom Jugendporträt Hoffmanns über einen Holzstempel mit dem von ihm selbst gewählten Namenszusatz „von Fallersleben“ und verschiedene Buchdrucke aus seinem vielseitigen Werk bis zum beliebten Liederbaum mit Hoffmanns bis heute bekannten Kinderliedklassikern.  


Im Obergeschoss des Schlosses Fallersleben erwartet die Besucher*innen die neue Sonderausstellung „Darüber lacht die Republik. Friedrich Ebert und ’seine‘ Reichskanzler in der Karikatur“. Die Wanderausstellung der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg präsentiert eine Auswahl von rund 70 Zeichnungen. Auch wenn die Darstellungen zum großen Teil auf das politische Tagesgeschehen zwischen 1918 und 1933 Bezug nehmen und es widerspiegeln, so lassen sie sich zumeist auch intuitiv und ohne weitere Erklärungen verstehen. Manche wirken noch heute erstaunlich aktuell. Die Spottbilder greifen nicht nur Reichspräsident und Reichskanzler an, sondern auch das demokratische System, das diese verkörpern. Die ausgestellten Karikaturen spiegeln somit die gesellschaftlichen Gegensätze der Weimarer Republik wider. Sie werfen ein Schlaglicht auf die politische Kultur einer Epoche, in der Unsicherheit, Krisen und politische Feindschaft zur Tagesordnung gehörten und das Klima prägten. Fantasievolle Installationen ergänzen die Bildexponate und machen die Präsentation besonders anschaulich.
Der Eintritt in beide Museen ist frei. Es gelten die folgenden Corona-Schutzmaßnahmen: Zutritt nach 3G (Nachweis der vollständigen Impfung, Genesung oder tagesaktueller, zertifizierter Corona-Negativtest), die Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder vergleichbaren Maske und das Abstandhalten zu einander fremden Personen.
Öffnungszeiten des Stadtmuseums im M2K an Ostern: Karfreitag, 15. April – geöffnet 11-18 Uhr, Ostersamstag, 16. April – geöffnet 13-18 Uhr, Ostersonntag, 17. April – geöffnet 11-18 Uhr, Ostermontag, 18. April – geöffnet 11-18 Uhr, Dienstag, 19. April – geschlossen
Öffnungszeiten des Hoffmann-von-Fallersleben-Museums im M2K an Ostern: Karfreitag, 15. April – geöffnet 11-17 Uhr, Ostersamstag, 16. April – geöffnet 13-17 Uhr, Ostersonntag, 17. April – geöffnet 11-17 Uhr, Ostermontag, 18. April – geöffnet 11-17 Uhr, Dienstag, 19. April – geschlossen

 

 
Foto: oh/Lars Landmann
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tierbestatter

BadeLand Wolfsburg

Freier Redner

Bestattungen