In der kommenden Woche erhält das Land Niedersachsen eine Lieferung des Corona-Impfstoffs vom US-Hersteller Johnson & Johnson.

In der kommenden Woche erhält das Land Niedersachsen eine Lieferung des Corona-Impfstoffs vom US-Hersteller Johnson & Johnson. Die 21.600 Dosen sollen in Hochinzidenzkommunen verimpft werden.

Dazu Oberbürgermeister Klaus Mohrs: “Die Entscheidung der Ministerin, den niedersächsischen Hochinzidenzkommunen zu helfen, finde ich genau richtig. Mit dem zusätzlichen Impfstoff wird dazu beigetragen, möglichst zügig möglichst viele Menschen zu schützen und die Infektionen zu reduzieren.”
Andreas Bauer: “Ich freue mich, dass wir weitere Mengen Impfstoff neben den bereits angekündigten Lieferungen erhalten. Auf diesen kurzfristigen positiven Umstand können wir im Wolfsburger Impfzentrum flexibel reagieren und diese auch kurzfristig verimpfen.”
Sobald die zusätzliche Impfstofflieferung in Wolfsburg eintrifft wird dann im Impfzentrum, neben den Vakzinen von BioNTech, Moderna und AstraZeneca, auch Johnson & Johnson verimpft.

Foto: oh/WiR_Pixs

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theater Wolfsburg