Donnerstag, Juli 18Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Neujahrsempfang von Stadt und Volkswagen

Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Wolfsburg, des Volkswagen Konzerns und der Politik kamen zum Neujahrsempfang im Schloss zusammen. Bildnachweis: Stadt Wolfsburg/Lars Landmann.

Der Neujahresempfang stand ganz im Zeichen des persönlichen Austauschs zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Wolfsburg, des Volkswagen Konzerns und der Politik. Oberbürgermeister Dennis Weilmann begrüßte unter anderem Oliver Blume (Vorsitzender des Konzernvorstands der Volkswagen AG), Daniela Cavallo (Vorsitzende des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG), Thomas Schäfer (Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG und CEO der Marke Volkswagen Pkw), Gunnar Kilian (Vorstandsmitglied der Volkswagen AG für die Geschäftsbereiche Personal und Truck & Bus) und Marcel Schäfer (Geschäftsführer Sport der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH) zur Veranstaltung im Schloss. Auch in 2024 werden die angespannte Haushaltssituation und die Innenstadtentwicklung zentrale Themen der Stadtverwaltung bleiben. Bei Volkswagen wird der eigene Konsolidierungsprozess weiter vorangetrieben. Für alle Beteiligten stand dabei außer Frage: Stadt und Konzern gehen Herausforderungen und zukunftsweisende Entscheidungen gemeinsam an!

„Unsere enge Partnerschaft mit Volkswagen spielt eine zentrale Rolle, um die Zukunft und Entwicklung Wolfsburgs erfolgreich zu gestalten“, betont Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Der heutige Neujahrsempfang hat nicht nur unsere langjährige und verlässliche Zusammenarbeit bekräftigt, sondern auch verdeutlicht, wie wichtig das persönliche Gespräch untereinander ist. Der Dialog und Austausch zwischen den verschiedenen Führungsebenen ist von entscheidender Bedeutung, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen und gemeinsam Wolfsburgs Geschichte weiterzuschreiben.“

Oliver Blume bekräftigt: „Der Volkswagen Konzern übernimmt Verantwortung, sich in der Gesellschaft zu engagieren. Konkret geht es um die Felder Soziales, Bildung, Kultur und Sport. Die Partnerschaft mit der Stadt Wolfsburg war schon immer eng und vertrauensvoll. Wir freuen uns darauf, auch in den kommenden Jahren wichtige Projekte in der Region zu unterstützen und umzusetzen. Jüngste Entscheidungen des Volkswagen Konzerns sind das Fortführen unseres Engagements beim VfL Wolfsburg und der Neuen Schule.“

Auch Daniela Cavallo hebt die Bedeutung einer gemeinschaftlichen Herangehensweise hervor: „Volkswagen und die Stadt Wolfsburg schauen beide auf ein Jahr der Herausforderungen. Bei VW wird 2024 geprägt sein von dem milliardenschweren Performance-Programm und gleichzeitigen Investitionen in die Zukunft. Wolfsburg steht bei einer schwierigen Haushaltslage vor großen Projekten in der Stadt- und Innenstadtentwicklung. Wichtig für uns beide ist, dabei stets die Menschen einzubinden, seien es die Beschäftigten bei Volkswagen oder die Wolfsburginnen und Wolfsburger. Wie geht das am besten? Im Gespräch miteinander. Dafür war der enge Draht beim Neujahrsempfang ein wunderbarer Auftakt.“

Bei der Veranstaltung im Wolfsburger Schloss kommen traditionell Führungskräfte von Stadt und Volkswagen zusammen. In den letzten Jahren war dies stets beim Adventsgespräch in der Vorweihnachtszeit der Fall. Aus terminlichen Gründen fand das traditionelle Gespräch jetzt zum Start in das Jahr 2024 statt.