Samstag, März 2Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Sinfoniekonzerte im Scharoun Theater Wolfsburg

Niedersachsen gehört zu den Bundesländern mit drei Staatstheatern. Im Rahmen seines 50. Geburtstags freut sich das Scharoun Theater Wolfsburg, alle drei Staatsorchester innerhalb einer kurzen Zeitspanne zu Gast zu haben und bietet im Rahmen seiner Sinfoniekonzert-Reihe drei außergewöhnliche Highlights zum Jubiläumspreis „3 für 2“: Bei der Buchung aller drei Konzerte (in derselben Kategorie nach Verfügbarkeit) entfällt der Preis für das dritte Konzert! Und: Junge Menschen unter 18 Jahren können alle drei Konzerte zum Komplettpreis von nur 21,- € (auf allen Plätzen nach Verfügbarkeit) genießen!

Am 25. Januar präsentiert das Niedersächsische Staatsorchester Hannover zusammen mit dem Bariton Michael Kupfer-Radecky unter dem Titel „Dramatisch“ Aribert Reimanns Fragmente aus der Oper „Lear” sowie Johannes Brahms‘ Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68.

Filmmusik-Fans und Hobby-Astrologen aufgepasst:

„Unendlich“ schnell wird die Zeit am 13. Februar im darauffolgenden Konzert des Staatsorchester Oldenburg und dem Violinisten Lev Gelbard vergehen. Unter diesem Titel erklingt John Coriglianos Suite „The Red Violin“ (Die rote Violine), die als Filmmusikversion im Jahr 2000 sogar den begehrten Oscar gewann. Und als ob das nicht schon genug des Guten ist, entführt das Orchester im zweiten Teil mit Gustav Holsts monumentaler Suite „Die Planeten“ in die Weiten unseres Universums.

Pompöse Klangportraits am Puls der Zeit:

Und nur eine Woche später, am 20. Februar, mündet der musikalische Marathon im bildgewaltigen Finale mit dem Staatsorchester Braunschweig zusammen mit dem Violinisten Felix Gutgesell: der italienische Komponist Ottorino Respighi hat mit „Trittico Botticelliano“ ein wahres Klanggemälde, einen musikalischen Rundgang durch gleich eine ganze Ausstellung macht Modest Mussorgski mit seinem Werk „Bilder einer Ausstellung“, das mit dem „großen Tor von Kiew“ endet – Musik für die Ewigkeit, aktueller denn je!

Alle Konzerte beginnen und 20 Uhr, einen exklusiven Einblick in die Werke bietet Martin Weller jeweils um 19.15 Uhr. 

Karten für das „Jubiläums-Triple“ können ab sofort an der Theaterkasse, Theaterkasse Porschestraße 41 D, 38440 Wolfsburg, erworben werden. (Öffnungszeiten Di – Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr; Tel.: 05361 2673-38; Mail: karten@theater.wolfsburg.de oder www.theater.wolfsburg.de