Sonntag, März 3Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Trauerbeflaggung für Wolfgang Schäuble , Wolfsburgs Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres gewählt, Wahlhelfer*innen gesucht, Blitzerinfo

Wolfsburg flaggt für Wolfgang Schäuble

Eine landesweite Trauerbeflaggung hat das Land Niedersachsen für den 22. Januar angeordnet. Anlass ist der Trauerstaatsakt für den verstorbenen Präsidenten des Bundestages a.D. und langjährigen Bundesminister a.D. Dr. Wolfgang Schäuble.

„Die Bundesrepublik hat einen besonderen Staatsmann und Politiker verloren, der sich insbesondere um die Wiedervereinigung Deutschlands verdient gemacht hat. In Gedenken an Wolfgang Schäuble wird auch die Stadt Wolfsburg an ihren öffentlichen Gebäuden die Flaggen auf Halbmast setzen“, erklärt Oberbürgermeister Dennis Weilmann.

+++

Wolfsburgs Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres gewählt

Die Sieger*innen der Wahl zur Sportlerin, zum Sportler und der Mannschaft des Jahres 2023 stehen fest:

Sportlerin des Jahres ist Fußballerin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg (35,2 %)*.

Sportler des Jahres ist Leichathlet Louis Quarata vom VfL Wolfsburg e.V. (46,5 %).

Und die Mannschaft des Jahres sind die Sonics Aces Cheerleader vom MTV 1862 e.V. Vorsfelde (49,7 %).

Sowohl Alexandra Popp, als auch die Sonics Aces konnten ihre Titel als Sportlerin beziehungsweise Mannschaft des Jahres verteidigen. Bei der Wahl wurden insgesamt 3.487 Stimmen abgegeben und damit mehr als doppelt so viele wie bei der Wahl im vergangenen Jahr.

Die Stadt Wolfsburg bedankt sich bei allen, die bei der Abstimmung mitgemacht haben. Die Gewinner*innen des Gewinnspiels werden per E-Mail benachrichtigt.

Alle Ergebnisse der Wahl gibt es online auf wolfsburg.de/sportlerehrung.

* In Klammern: Prozentualer Stimmenanteil der Gewinner*innen in der jeweiligen Kategorie.

+++

Stadt sucht ehrenamtliche Wahlhelfer*innen 

Zur Wahl zum Europäischen Parlament am 9. Juni werden interessierte Bürger*innen der Stadt Wolfsburg gesucht, die am Wahltag in einem der mehr als 100 allgemeinen Wahlvorstände oder in einem Briefwahlvorstand als Wahlhelfer*innen mitwirken wollen. 

Voraussetzung für eine Berücksichtigung der Anmeldung zur Wahrnehmung eines Wahlehrenamtes ist die Wahlberechtigung. Personen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit beziehungsweise die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzen, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft sein.

Die Wahlzeit beginnt um 8 Uhr und endet um 18 Uhr. Die Besetzung erfolgt in zwei Schichten. Nach 18 Uhr wird in den Wahlvorständen das Wahlergebnis durch die Zählung der abgegebenen Stimmen ermittelt. Für den ehrenamtlichen Einsatz gewährt die Stadt Wolfsburg eine Entschädigung in Höhe von 50 Euro.

Interessierte können sich ab sofort an den Geschäftsbereich Bürgerdienste/Wahlen wenden. Meldungen werden unter der Telefonnummer des Servicecenters 05361 28-1234, per E-Mail an wahlhelfer@stadt.wolfsburg.de oder online unter wolfsburg.de/wahlhelfer entgegengenommen.

+++

Blitzerinfo

In der kommenden Woche finden Geschwindigkeitskontrollen unter anderem an folgenden Standorten statt:

Heinrich-Nordhoff-Straße

Neuhäuser Straße

Heiligendorfer Straße

Lerchenweg

Foto: AdobeStock