Montag, April 22Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Ahoi Wolfsburg: Der Allersee auf dem Titelbild des Stadtjournals von Mai 1973. Foto: Stadtmuseum im M2K.

Allersee-Geschichte, Smartphoneschule, Lärmaktionsplan , Trickfilmfestival „Goldener Wolf“

Spaziergang zur Allersee-Geschichte

 

Einen Rundgang um den Allersee unter dem Motto Wolfsburg von der Wasserseite bietet das Stadtmuseum im M2K am Sonntag, 24. März, an. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Kolumbianischen Pavillon. Mit Fotos und Karten erläutert Museumsmitarbeiter Dr. Arne Steinert die Entwicklung des beliebten Sport- und Freizeitareals. Bei dem Spaziergang werden an verschiedenen Stationen auf unterhaltsame Weise und mit historischem Bildmaterial Informationen geliefert. Dabei dürfen Teilnehmende gerne Erinnerungen an persönliche Erlebnisse mit dem Allersee beisteuern. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Themenjahres Wasser der Braunschweigischen Landschaft statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird jedoch um Anmeldung im Stadtmuseum im M2K unter Telefon 05361281040 oder per Mail an stadtmuseum@stadt.wolfsburg.de gebeten.

 

Die Bauarbeiten für den Allerpark begannen vor 55 Jahren im Frühjahr 1969 mit der Verlegung der Aller. Fortan wurde am Allersee und im umliegenden Park Geschichte geschrieben: Vom Einsatz riesiger Saugbagger für den Bodenaushub über das Seefest bis hin zur Einweihung an Himmelfahrt 1971. Aber auch der Brand des ersten Badelandes, die Versetzung eines Pavillons der Expo 2000 und die Aller-Renaturierung am Nordufer markieren wichtige Punkte in der Geschichte des Allerparks.

 

+++

 

Smartphoneschule

 

Ab Montag, 18. März, startet eine neue Runde der Smartphoneschule im Schiller40 (Rückseite der Markthalle). Termine können per Telefon 053618902952 oder per E-Mail an coworking@stadt.wolfsburg.de vereinbart werden. Die Smartphoneschule ist ein kostenfreies Angebot des Schiller40 Coworkingspace und des Studiengang „Soziale Arbeit – Projekt Medienpädagogik“ der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Standort Wolfenbüttel). Die Beratungen finden immer in einem eins zu eins Setting statt, wodurch individuelle Fragen direkt vor Ort gelöst werden können.  

 

+++

 

Lärmaktionsplan: Zweite Beteiligungsphase gestartet

 

Die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung für die Lärmaktionsplanung der Stadt Wolfsburg ist gestartet. Zwischen dem 15. März und dem 15. April haben Bürger*innen die Möglichkeit, sich zur Entwurfsfassung der Lärmaktionsplanung zu äußern. Die Entwurfsfassung ist online unter wolfsburg.de/larmschutz oder im Rathaus B, Zimmer 433, einsehbar. Um eine gezielte Lärmschutzstrategie zu erarbeiten, freut sich die Stadt Wolfsburg auf jede Rückmeldung zur Entwurfsfassung.

 

Hintergrund:

Im Rahmen der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung in 2023 konnten alle Interessierten Vorschläge für Lärmschutzmaßnahmen einbringen sowie besonders laute und ruhige Orte im Wolfsburger Stadtgebiet benennen. Abschließend konnte der alte Lärmaktionsplan bewertet werden. Am Tag der Umwelt hatten zudem alle Besucher*innen des Aktionsstandes die Möglichkeit, auf einer Karte besonders laute Orte markieren. Die Ergebnisse dieser Beteiligungen finden sich in der aktuellen Entwurfsfassung wieder.

 

+++

 

Trickfilmfestival „Goldener Wolf“

 

Große und kleine Wolfsburger Trickfilmfans können sich freuen. Am 23. November findet zum dritten Mal das Trickfilmfestival Goldener Wolf statt. Selbst erstellte Trickfilme von Kindern aus frühkindlichen Bildungseinrichtungen und Grundschulen werden dann unter dem Motto Märchen und Magie auf der großen Kinoleinwand zu sehen sein. Einrichtungen frühkindlicher Bildung, Grundschulen und Familien sind herzlich eingeladen, ihre selbstgedrehten Trickfilme bis zum 18. Oktober in den Kategorien Kategorien Kita, Grundschule, Family & Friends oder Quali-Team einzureichen.

 

Um alle startklar für den Goldenen Wolf zu machen, bietet das Bildungshaus kostenfreie Fortbildungen für Fachkräfte aus Einrichtungen der frühkindlichen Bildung und Grundschulen sowie Ferienkurse für Familien an. Dort können Groß und Klein die Trickfilmgestaltung erlernen und sich gemeinsam in die Rolle von Regisseur*innen begeben. Alle Termine zu Ferienkursen und Fortbildungen gibt es online unter www.bildungshaus-wolfsburg.de/programm/sprachbildung/.