Mittwoch, Mai 29Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

15. LESETAGE im Hallenbad

Die beliebte Lesereihe im November feiert Jubiläum

Die beliebten Lesetage im Hallenbad Kulturzentrum gehen in die 15. Runde und versprechen auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Programm. Ab sofort sind Tickets für die zehn geplanten Veranstaltungen im November erhältlich.

Seit vielen Jahren laden das Kulturzentrum Hallenbad und der Optiker Ehme de Riese bekannte Autor*innen nach Wolfsburg ein, um ihr Publikum mit literarischen Highlights zu begeistern. Auch zur diesjährigen Jubiläumsausgabe haben sich wieder einige prominente Persönlichkeiten angekündigt, die sowohl durch ihre literarische Qualität als auch durch ihre unterhaltsame Art überzeugen.


 

Den Auftakt macht Jörg Hartmann. Er liest aus seinem Buch „Der Lärm des Lebens“, in dem er die Geschichte seiner Familie und des Ruhrgebiets erzählt. Hartmann ist ein renommierter Schauspieler und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera und dem Grimme-Preis.


Joachim Gauck liest aus seinem Buch „Erschütterungen“, in dem er die Bedrohungen für liberale Demokratien von innen und außen untersucht. Als ehemaliger Bundespräsident und Theologe geht er der Frage nach, warum das Vertrauen vieler Bürger in die Demokratie erschüttert ist. Er war Pastor und Mitinitiator des Widerstands gegen die SED-Diktatur und wurde mit nationalen und internationalen Ehrendoktor-Titeln ausgezeichnet.


Reinhold Beckmann liest aus seinem Buch „Aenne und ihre Brüder“, welches die Geschichte seiner Mutter erzählt. Aenne musste früh Verluste hinnehmen, ihre Mutter starb früh und alle vier Brüder fielen im Krieg. Die Geschichte handelt vom harten Alltag auf dem Dorf, katholischer Tradition und beginnender Diktatur. Beckmann ist Journalist und Musiker und hatte eine erfolgreiche Fernsehkarriere beim WDR, ran und ranissimo sowie in der ARD bei der Bundesliga-Sportschau und der Talksendung Beckmann.


Dietmar Wischmeyer präsentiert sein Programm „Wort zum Sonntag“, in Anlehnung an sein Buch „Immer ist was, nie ist nix“, das den deutschen Alltag des Wahnsinns beleuchtet. Er zeigt, dass der Alltag oft seltsam und voller Skurrilitäten ist. Wischmeyer, Autor und Kolumnist, wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet und tritt regelmäßig in der „heute-show“ auf. Er tourt mit seinen Programmen durch Deutschland.


Ildiko von Kürthy präsentiert ihren aktuellen Roman „Eine halbe Ewigkeit“ in einer einzigartigen Show, die Lesung, Gesang, Theater, Comedy und Musik vereint. Bei jeder Show wird sie von einem prominenten Gaststar begleitet, in Wolfsburg ist es Jörg Thadeusz. Ildiko von Kürthy ist eine bekannte deutsche Schriftstellerin und Journalistin mit zahlreichen Bestsellern und internationaler Anerkennung.


Gereon Klug liest im Sauna-Klub aus seinem Buch „Die Nachteile von Menschen“, das eine Sammlung seiner ZEIT-Kolumnen und unveröffentlichte Texte enthält. Klug ist ein vielseitiger Künstler, der als Tüftler, Bonvivant, Songerfinder und Listenschreiber bekannt ist. Seine Texte sind humorvoll und erfinden die Wahrheit neu. Klug war Schallplattenhändler, gründete ein Label und arbeitete mit bekannten Musikern wie Andreas Dorau, Deichkind und Rocko Schamoni zusammen.


Der Musiker William Wahl liest aus seinem Kinderbuch „Ella & Ben und die Beatles – Von Pilzköpfen, Erdbeerfeldern und gelben U- Booten“. Die Lesung richtet sich an Grundschüler*innen und alle Musikfans ab 5 Jahren. Ella und Ben lieben Musik und begeben sich auf eine Fantasiereise in die 1960er Jahre, als ihr Papa ihnen von den Beatles erzählt. William Wahl ist Sänger und Songschreiber der A-cappella-Gruppe »basta« und lebt mit seiner Familie bei Köln.


Teresa Reichl knöpft sich in ihrem Buch „But Make It Classy! Ein feministisches Close-Up deutscher Literatur“ bekannte deutsche Werke vor und betrachtet sie aus einer feministischen Perspektive und erweitert den literarischen Kanon um weniger bekannte, aber ebenso würdige Werke. Als Germanistin, Literaturnerd, Youtuberin und Autorin ist sie auf Social Media beliebt und bekannt für ihre 1- Minuten-Videos, in denen sie Klassiker zusammenfasst.


Jutta Speidel liest die bewegende Biographie von Valerie, die davon träumt, als Clownin berühmt zu werden. Bei der Musiklesung wird sie von ihrer Tochter Antonia Feuerstein (Gesang) und Peter Rodekuhr (Piano) begleitet. Jutta Speidel ist eine bekannte Schauspielerin Autorin, Hörbuch- sowie Hörspielsprecherin und Synchronsprecherin, die 1974 mit „Die letzten Ferien“ ihren Durchbruch hatte.


Dominik Bartels moderiert den ersten Lesetage-Slam in der Stadtbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus anlässlich des 15. Jubiläumsjahrs der Lesetage. Poet*innen aus ganz Deutschland und regionale Autor*innen treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an, während das Publikum interaktiv als Jury teilnehmen kann. Bartels hat bereits viele Auftritte und Moderationen bei Poetry Slams, Lesungen und Comedy Shows gehabt und verschiedene Wettbewerbe gewonnen.


Zu den bisherigen Gästen der Lesetage zählten bereits Größen wie Harry Rowohlt, Andrea Sawatzki, Roger Willemsen, Herbert Feuerstein, Wladimir Kaminer und viele mehr. Auch in diesem Jahr verspricht Programmplanerin Anna Deileke ein abwechslungsreiches und hochwertiges Programm: „Die mittlerweile 15. Lesetage zu veranstalten erfüllt mich mit Freude und Stolz. Das diesjährige Programm ist definitiv eines Jubiläums würdig.“

Der Geschäftsführer des Hallenbads, Andreas Plate, freut sich ebenfalls über das Jubiläum: „Die Lesetage haben sich in den letzten Jahren fest in der Wolfsburger Kulturszene etabliert und sind aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Wir sind stolz darauf, auch in diesem Jahr wieder so hochkarätige Autor*innen präsentieren zu können.“

Auch der Optiker Ehme de Riese unterstützt die Lesetage weiterhin als Sponsor und betont den kulturellen Wert dieser Veranstaltungsreihe für die Stadt: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, einmal im Jahr so bemerkenswerte Persönlichkeiten der Literaturszene nach Wolfsburg zu holen und sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen.“

 

Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen, im Hallenbad und im Internet.