Montag, Juni 17Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Wolfsburger Tag der Umwelt

"Alle ein bisschen, gemeinsam ganz viel" –  Unter diesem Motto dreht sich am Samstag, 8. Juni, alles rund um den Umwelt- und Klimaschutz.

„Alle ein bisschen, gemeinsam ganz viel“ –  Unter diesem Motto dreht sich am Samstag, 8. Juni, alles rund um den Umwelt- und Klimaschutz beim Wolfsburger Tag der Umwelt.

Von 10 bis 17 Uhr dürfen sich Besucher*innen auf dem Hugo-Bork-Platz unter dem Glasdach auf viele Aktionen zum Mitmachen für die ganze Familie und spannende Informations- und Beratungsangebote freuen. Es kann gebastelt, gemalt, erkundet, experimentiert, ausprobiert und gespielt werden.
„Das breite Spektrum an Angeboten beim Tag der Umwelt zeigt eindrucksvoll das Engagement der Stadt Wolfsburg und ihrer Partner und unterstreicht den hohen Stellenwert des Umwelt- und Klimaschutzes in unserer Stadt“, betont Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein, sich zu informieren, mitzudiskutieren und aktiv an den verschiedenen Aktionen teilzunehmen. Gemeinsam können wir viel bewegen für den Klimaschutz und eine nachhaltige Zukunft – in Wolfsburg und auch darüber hinaus.“

Die Angebote werden vom Umweltamt zusammen mit mehr als 25 Veranstaltungspartnern aus den unterschiedlichsten Bereichen ausgerichtet. Die Veranstaltung bietet eine hervorragende Möglichkeit, mit den einzelnen Akteuren ins Gespräch zu kommen und sich über Maßnahmen zum Umwelt- und Naturschutz auszutauschen. In entspannter Atmosphäre und mit viel Spaß kann man entdecken, wie jede*r etwas zum Schutz von Umwelt und Klima beitragen kann.
„Ich freue mich, dass so viele Wolfsburger Akteure bei unserem Wolfsburger Tag der Umwelt dabei sind und ich bin mir sicher, dass viele Wolfsburgerinnen und Wolfsburger die Chance nutzen werden, sich mit den Akteuren auszutauschen und Neues zum Thema Umwelt- und Klimaschutz in Erfahrung zu bringen, um es dann zu Hause umzusetzen“, erklärt Stadtrat Andreas Bauer.

Viele Wolfsburger Akteure sind beim Tag der Umwelt dabei

Die Volkswagen AG wird heimische Sträucher zum Mitnehmen verschenken und über Beiträge zur biologischen Vielfalt informieren.
Gleich nebenan gibt es beim Nabu und BUND Tipps für eine naturnahe Gestaltung von Gärten oder Balkonen. Auch spannende Informationen über Wildbienen werden anschaulich vermittelt.
Kinder sind eingeladen, am Stand der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) ein Wasserspiel auszuprobieren und Gummienten auf die „Fahrt“ zu schicken, während ihre Eltern einen gläsernen Kanal mit Kanalkamera besichtigen und sich beraten lassen können, wie das Eindringen von Abwasser in die eigenen Kellerräume verhindert werden kann.
Auch der VfL Wolfsburg ist dabei und informiert über sein Engagement für die Umwelt. Besucher*innen können hier ihr Glück bei einem Quiz und Gewinnspiel testen. Kinder können sich außerdem an einer Holztorwand und beim Sitzfußball ausprobieren.
Das phaeno wird unter anderem Samenbeobachtungs-Gläser zum Selbermachen Von der Feuerbohne zur Pflanze und Mitmachexperimente zu Naturphänomenen anbieten.

Das Klimaschutzteam der Stadt berät zusammen mit der Wolfsburger Energieagentur zu Solarenergie und Wärmepumpen. Wer möchte, kann seinen persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen lassen. Auch zum Thema Klimafolgenanpassung wird es Informationen und Hinweise für die Bürger*innen geben, unter anderem zum Umgang mit der zunehmender Hitze.
Beim Bereich Bevölkerungsschutz der Stadt können ein Mehrzweckboot und ein kleines Alarmfahrzeug aus nächster Nähe inspiziert werden, zudem wird ein Bevölkerungsschutzleuchtturm vorgestellt. Es gibt Mitmachexperimente und man erfährt, wie die Feuerwehr bei Ölunfällen auf dem Wasser vorgeht.

Auch die Wertschätzung unserer Lebensmittel wird Thema sein: foodsharing Wolfsburg wird gerettetes Obst, Gemüse und Backwaren abgeben.

Fotowettbewerb stellt schattige Plätze vor

Im Rahmen des Aktionstages werden die Gewinner*innen der Fotoaktion des Umweltamtes Mein liebster grüner Schattenplatz in Wolfsburg ausgelost. „Vor dem Hintergrund der Hitzerekorde haben wir den Fotowettbewerb Mein liebster grüner Schattenplatz in Wolfsburg gestartet. Mit der Fotoaktion wollen wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig unversiegelte, schattige Orte für das Kleinklima und unsere Lebensqualität in der Stadt sind“, erklärt Gisela Lampe, Leiterin des Umweltamtes der Stadt Wolfsburg.

Einsendungen für die Fotoaktion sind noch bis zum 31. Mai möglich. Informationen zur Teilnahme unter wolfsburg.de/fotoaktion.
Weitere Informationen und eine Übersicht aller beteiligten Akteure stehen online unter wolfsburg.de/tagderumwelt zur Verfügung.

Foto: oh/adobe stock