Montag, Juni 17Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

„Ohren auf – so klingt die Region“

Am 15. Juni findet in Wolfsburg das 7. Regionale Musikfest statt.
Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Schirmherr der Veranstaltung, freut sich gemeinsam mit Ute Dademasch (Vorstand Werker Stiftung), Andreas Meyer (Geschäftsbereichsleiter Kultur), Juliane Gaube (Leitung Kontaktstelle Musik Region Braunschweig), Matthias Klingebiel (Leitung Musikschule der Stadt Wolfsburg), Frank Hitzschke (Bereichsleitung City Management, WMG) und Kai-Uwe Hirschheide (Kulturdezernent) auf ein tolles Musikfest.
Über 200 Konzerte auf 30 Bühnen 

an einem Tag in einer Stadt und dazu Workshops, Mitmachaktionen sowie Vernetzungs- und Informationsmöglichkeiten – am 15. Juni findet in Wolfsburg das 7. Regionale Musikfest statt.

Über 2.000 Musiker*innen aus dem gesamten Braunschweiger Land sind dabei und präsentieren den Besucher*innen unter dem Motto Ohren auf – so klingt die Region von 10 bis 23 Uhr Musik aus nahezu allen Stilrichtungen an reizvollen Orten in der Innenstadt und am Schloss. Aus Wolfsburg kommen ein Drittel der Musikgruppen. Die Musikschule der Stadt Wolfsburg ist mit allen Ensembles vertreten. Der Eintritt ist frei!

„Es freut mich sehr, dass es dem Organisationsteam, bestehend aus engagierten Menschen der Kontaktstelle Musik, unseres Geschäftsbereiches Kultur, der Musikschule und des M2K gemeinsam mit Vertretern von der WMG gelungen ist, mit einer großen Anzahl kultureller Akteure und Institutionen unserer Stadt und der Region das Motto Ohren auf – so klingt die Region mit Leben zu erfüllen. Über 2.000 Musikerinnen und Musiker gestalten am 15. Juni hier bei uns in Wolfsburg an 30 verschiedenen Spielstätten weit über 200 Konzerte! Es ist uns eine außerordentliche Freude und Ehre, das 7. Regionale Musikfest zu präsentieren!“ so Oberbürgermeister Dennis Weilmann.

 

Das 7. Regionale Musikfest vereint erneut Amateur- und Profimusiker*innen, Solokünstler*innen und Ensembles, Jung und Alt. Es präsentiert die ganze Bandbreite der musikalischen Landschaft und verwandelt für einen Tag die gesamte Wolfsburger Innenstadt in einen großen Konzertsaal, in dem die Besucher*innen eine abwechslungsreiche Mischung aus Rock, Pop, Rap, Metal, Schlager, Jazz und Blues von regionalen Bands, Vokalmusik von Kinder- und Traditionschören, Instrumentalmusik von Kammermusikensembles und großen Orchestern, Blasmusik von Bläserensembles und Big Bands, Trommelrhythmen und Weltmusik zu hören bekommen.

Erster Stadtrat und Kulturdezernent Kai-Uwe Hirschheide begrüßt die intensive Einbindung von Schloss Wolfsburg und der weiteren Institutionen: „Das Regionale Musikfest bietet den im Schloss ansässigen Kunstinstitutionen und den städtischen Akteuren des Geschäftsbereiches Kultur einen attraktiven Anlass, gemeinsam die hohe Qualität und die Vielseitigkeit der kulturellen Angebote im Schloss zu präsentieren und nachhaltig zur Belebung beizutragen. Die Innenstadt wird durch ein weiteres Event bereichert.“

Das Programm startet um 10 Uhr im Wolfsburger Schloss. Von 11 bis 22 Uhr werden die Bühnen in der Innenstadt bespielt. Entlang der Porschestraße erklingt Musik vom phaeno bis zum Scharoun Theater. Auch das Planetarium, das Kunstmuseum, das Hallenbad, die Neue Schule, die Bürgerhalle im Rathaus sowie die Christus- und St. Christophoruskirche sind als Spielorte beteiligt. Nach dem Auftritt der Jodelgruppe Harzromantiker, die mit ihrem Beitrag eine Brücke zum Austragungsort des 6. Regionalen Musikfestes 2022 in Goslar schlagen, wird um 13:50 Uhr der Schirmherr des diesjährigen Musikfestes, Oberbürgermeister Dennis Weilmann, gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Landesmusikrates, Julia Wolf, alle Gäste und Mitwirkenden auf der Bühne am Hollerplatz mit einem Grußwort willkommen heißen.

Eines der Programm-Highlights des 7. Regionalen Musikfestes ist der Auftritt des Musikschulorchesters der Stadt Wolfsburg in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Philharmonic Volkswagen Orchestra um 20:30 Uhr auf der großen Bühne im Scharoun Theater. Das Musikfest endet 23 Uhr im Hallenbad, wo im Anschluss alle Mitwirkenden zur After-Show-Party eingeladen sind.

Neu in diesem Jahr ist der Musikfest-Stempelpass. Dieser ist am Veranstaltungstag an allen Spielstätten erhältlich. Wer einen Großteil der Spielorte besucht, kann sich auf attraktive Preise freuen!
Das 7. Regionale Musikfest wird konzeptionell und organisatorisch federführend von der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig ausgerichtet, gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg, in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Kultur und der Musikschule der Stadt Wolfsburg sowie der WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH.

Gefördert wird das 7. Regionale Musikfest von der Volkswagen Group, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung zusammen mit der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, dem Lüneburgischen Landschaftsverband e.V., der Bürgerstiftung Wolfsburg, der Stiftung zur Förderung der Musikkultur in der Region Braunschweig, der Gertrud-Fricke-Stiftung, der Werker Stiftung und der Volkswagen Immobilien GmbH.

Diese Unterstützung, die die Durchführung des 7. Regionalen Musikfestes erst möglich macht, unterstreicht zudem die Begeisterung, die ein solches Fest in der ganzen Region nicht nur bei den Musiker*innen auslöst. Auch die Stadt Wolfsburg und die Stadt Braunschweig engagieren sich finanziell und personell. Zudem unterstützen vor Ort die WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, die Italienische Konsularagentur, das Hallenbad, das Scharoun Theater, das Planetarium, das Kunstmuseum Wolfsburg und das phaeno das Fest. Die Braunschweigische Landschaft e.V. und die Internationale Sommerbühne sind als Projektpartner ebenfalls beteiligt.

Für die Anreise zum 7. Regionalen Musikfest wird empfohlen, kostengünstig und umweltbewusst mit dem ÖPNV nach Wolfsburg zu kommen. Auch die Anreise mit dem Fahrrad ist eine gute Alternative zum Auto. Die Fahrradclubs (ADFC) bieten am Vormittag geführte Radtouren zum Wolfsburger Schloss an: 9 Uhr startet eine Tour am Schloss in Braunschweig, 9:30 Uhr eine weitere Tour vom Schloss Gifhorn. Fahrradparkplätze stehen an nahezu jeder Bühne zur Verfügung.

Weitere Informationen sowie alle Konzerte und Workshops im Überblick mit kurzen Ankündigungstexten und einem Lageplan der Spielorte stehen in der Online-Programmübersicht auf www.regionales-musikfest.de zur Verfügung. Ein gedruckter Faltplan ist ab sofort in der Musikschule, im Scharoun Theater, im Hallenbad und im Schloss erhältlich sowie am Veranstaltungstag an allen Spielstätten. Außerdem können Interessierte bei Facebook (www.facebook.com/RegionalesMusikfest) und Instagram (www.instagram.com/kontaktstelle_musik) sowie den Social Media Kanälen der Stadt Wolfsburg folgen.

Foto: oh/Stadt Wolfsburg