Dienstag, Juni 18Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Porschestraßen-Bummel mit Kunst-Rückblicken

Zu einem Porschestraßen-Bummel auf den Spuren historischer Bildmotive von Hans Kreuzer lädt das Stadtmuseum im M2K ein.
Porschestraße im Flaggenschmuck 1955, gesehen von Hans Kreuzer. Rechts das Kaufhaus WKS, links das Delphin-Kino.
Zu einem Porschestraßen-Bummel auf den Spuren historischer Bildmotive von Hans Kreuzer lädt das Stadtmuseum im M2K am Dienstag, 11. Juni, ein. Start ist um 18 Uhr vor dem Alvar-Aalto-Kulturhaus.

Der Weg führt dann bis zum Nordkopf. Ausstellungskurator Dr. Arne Steinert wird dabei großformatige Reproduktionen von Zeichnungen und Aquarellen zeigen, die der aus Breslau stammende Städtemaler Hans Kreuzer in den 1950er Jahren im Auftrag der Stadt angefertigt hat.

Der Aufbau der Porschestraße mit neu entstehenden Geschäftshäusern, Kultureinrichtungen und dem Rathaus war ein wichtiger Teil von Kreuzers Kunst. Derzeit sind viele seiner Werke in der Stadtmuseums-Ausstellung „Junge Stadt in schnellen Strichen“ zu sehen, doch der direkte Vergleich der Ansichten von einst mit dem Stadtbild von heute ist besonders reizvoll.
Die unterhaltsame Führung zu Wolfsburgs Vergangenheit schärft den Blick für Veränderungen und den jeweiligen Zeitgeist. Der Porschestraßen-Bummel ist kostenfrei, die Zahl der Teilnehmenden jedoch auf 15 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt das Stadtmuseum entgegen unter Telefon (05361) 28-1040 oder per E-Mail:stadtmuseum@stadt.wolfsburg.de.  
 
Repro: oh/Stadtmuseum im M2K