Montag, Juni 17Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Spendensammlung der Wolfsburger Persönlichkeiten 2023. Bildnachweis: Stadt Wolfsburg.

Programm zum Orange Day am 25. November, 

Veranstaltungen zum Volkstrauertag, EisDisco-Termine, Veranstaltung am Wochenende: Barock verbindet

Gewalt gegen Frauen – (K)ein Thema in Wolfsburg? 

Gleichstellungsreferat und Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ starten umfangreiches Programm rund um den Orange Day am 25. November

Partnerschaftliche, häusliche Gewalt kann jeden und jede treffen – sie findet in allen Schichten statt, an jedem Tag in der Woche und ist leider auch in Wolfsburg ein Thema. Meistens sind Frauen die Opfer und häufig sind Kinder involviert. Am 25. November jedes Jahres findet weltweit der Orange Day, der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt, der auf dieses Phänomen aufmerksam macht. 

„Wegschauen ist keine Option“, stellt Susanne Deimel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg, klar. „Als Gleichstellungsreferat ist es auch unsere Verantwortung, dass wir uns in Wolfsburg mit diesem Thema auseinandersetzen und partnerschaftliche Gewalt ist weder ein Kavaliersdelikt noch Privatsache. Deswegen trifft sich regelmäßig der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“, ein Bündnis aus engagierten Netzwerkpartnern und Partnerinnen, die daran arbeiten, in Wolfsburg Strukturen zu schaffen, die präventiv arbeiten und für Betroffene sichere Angebote schaffen.“ 

Rund um den Orange Day hat deswegen das Gleichstellungsreferat gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ ein vielfältiges Programm entwickelt, das vom Kinoabend im Delphin über Online-Vorträge der Staatsanwaltschaft und des weißen Rings bis zum Vortrag von Frau Prof. Dr. Angelika Henschel zur Istanbuler Konvention reicht. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. 

Den Programmflyer und weitere Infos gibt es online auf www.wolfsburg.de/gleichstellung.

+++

Veranstaltungen zum Volkstrauertag in Wolfsburg

Zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 19. November – Wolfsburger*innen sammeln in der Innenstadt für die Friedensarbeit

Im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt findet anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 19. November, eine zentrale Gedenkfeier am Mahnmal auf dem Klieversberg statt. Auch in diesem Jahr wird die Gedenkfeier am Ehrenmal in Alt-Wolfsburg vom Ortsrat Nordstadt schon um 10:15 Uhr veranstaltet. 

Für die Kernstadt ist folgender Ablauf vorgesehen:  

10:45 Uhr: Kriegsgräbergedenkstein auf dem Waldfriedhof

11:00 Uhr: Gedenkstätte für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, Werderstraße

11:15 Uhr: Gedenkstein am Laagberg, Breslauer Straße  

11:30 Uhr: Zentrale Gedenkfeier am Mahnmal auf dem Klieversberg. Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. – Kreisverband Wolfsburg – und der Stadt Wolfsburg  

Die Gedenkfeiern in den Stadt- und Ortsteilen werden, wie in den Vorjahren, von den Ortsbürgermeister*innen unmittelbar geregelt. 

Auch in diesem Jahr haben Wolfsburger Persönlichkeiten zum Volkstrauertag Spenden für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. in der Fußgängerzone gesammelt. Mit dabei waren Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Ehrenbürger*innen sowie Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung zusammen mit der Reservistenkameradschaft Wolfsburg und dem Kreisverbindungskommando der Bundeswehr. 

„Es ist schön zu sehen, dass trotz der angespannten Wirtschaftslage so viele Personen gespendet haben. Insgesamt haben wir 630 Euro gesammelt, die für die Pflege von Kriegsgräbern im In- und Ausland, aber auch für die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen genutzt werden“, freut sich Iris Bothe, Kreisvorsitzende Kreisverband Wolfsburg des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.   

Informationen dazu auf www.wolfsburg.de/volkstrauertag.

+++

Termine der EisDisco stehen fest

Die Termine für die Eisdisco in der EisArena Wolfsburg für die Saison 2023/24 stehen fest: 

Ab dem 25. November können alle Eislaufbegeisterten samstags in der Zeit von 18 bis 21 Uhr wieder in Disco-Atmosphäre auf dem Eis Schlittschuhlaufen. 

Die weiteren Termine, alle Infos und Online-Tickets gibt es auf www.wolfsburg.de/eisarena

+++

Foto: VERITÀ BAROQUE.

„BAROCK VERBINDET – Internationales Ensemble für eine bunte Stadt“ 

18. und 19. November – Ein Wochenende ganz im Zeichen der Barock-Musik! 

Barock – Musik von gestern? Von wegen! Wie cool und angesagt diese musikalische Epoche sein kann, zeigen die jungen Musiker*innen des international besetzten VERITÀ BAROQUE Ensemble, die am Wochenende in Wolfsburg zu Gast sein werden. 

Bei diesem Projekt arbeiten die Italienische Konsularagentur, der Verein der Freunde und Förderer der Italienischen Kultur in Wolfsburg und der Kunstverein CREARTE e.V. im engen Schulterschluss mit der Musikschule sowie dem Geschäftsbereich Kultur der Stadt Wolfsburg und dank der freundlichen Unterstützung der NEULAND Stiftung daran, ein besonderes Angebot rund um die Barock-Musik zu gestalten. 

Programm:

Samstag, 18. November, und Sonntag, 19. November, jeweils ab 10 Uhr: „Barock 2.0“, Workshop der Musikschule für Jung & Alt 

Samstag, 18. November, 16 Uhr: Vernissage „VERITÀ BAROQUE“ – Vernissage mit Fotografien von Karin & Hans-Dieter Brand – CREARTE e.V., Schloss Wolfsburg 

Samstag, 18. November, 18 Uhr: Konzert mit VERITÀ BAROQUE Ensemble, Gartensaal Schloss Wolfsburg 

Weitere Informationen sind auf der Webseite der jeweiligen Veranstalter zu finden.