Sonntag, März 3Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Fleißig im Training – das Feuerwehr Wolfsrudel.

#AnsprechbarOnline, Leinenpflicht, Öffnungszeiten, Blaulicht Cup, Umweltchallange, #Ansprechbar Fallersleben

#AnsprechbarOnline: Gastronomie in Wolfsburg

#AnsprechbarOnline – der digitale Dialog mit Oberbürgermeister Dennis Weilmann – geht am Dienstag, 19. Dezember, um 17 Uhr, in die nächste Runde. In dieser Sendung steht Wolfsburgs Gastronomie im Fokus.  Zu Gast in der Sendung ist Florian Hary, Präsident des DEHOGA Niedersachsen. Das besondere an dieser Folge #AnsprechbarOnline: Sie wird live von der Bühne des Wolfsburger Weihnachtsmarktes in der Porschestraße gesendet. Neben dem Online-Livestream ist also auch eine Teilnahme an der Sendung vor Ort möglich.

Bürger*innen können während der Sendung Fragen an das Stadtoberhaupt und Florian Hary stellen. Auch vorab ist das Einreichen von Fragen unter ansprechbar@stadt.wolfsburg.de möglich. Verfolgt werden kann die Livesendung auf der städtischen Facebook-Seite unter facebook.com/stadtwolfsburg oder auf mein.wolfsburg.de. Durch die Sendung führt Sarah-Vanessa Samol aus dem Bürgerbüro MitWirkung der Stadt Wolfsburg.

+++

Hunde müssen an die Leine 

Hunde müssen in Wäldern und Gehölzen seit dem 1. Dezember und bis zum 31. März wieder an die Leine genommen werden. Auf die entsprechende Verordnung über die öffentliche Sicherheit weist das Ordnungsamt der Stadt Wolfsburg hin. Damit sollen die Aufenthalts- und Rückzugsorte des Wildes und der sonstigen frei lebenden Tiere geschützt werden. Das gilt in den hiesigen Wäldern und Gehölzen inklusive Baumgruppen und Hecken sowie zusätzlich in einem jeweils 50 Meter breiten Schutzstreifen um die Waldgebiete, Gehölze und beiderseits von Hecken und Gewässern in den Gemarkungen Wolfsburgs. Hunde sind deshalb an der Leine zu führen, damit diese nicht streunen oder wildern. Ausnahmen hiervon gelten nur für Hunde, die zur regelmäßigen Jagdausübung oder von der Polizei als Diensthunde eingesetzt werden.

Die Pflicht zum Anleinen der Hunde setzt sich nach dem Niedersächsischen Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung vom 1. April bis zum 15. Juli in der freien Landschaft fort. Zur freien Landschaft zählen Wälder und die übrigen Flächen der freien Landschaft, auch wenn diese innerhalb von bebauten Ortsteilen liegen, ebenso die dazugehörigen Wege und Gewässer wie zum Beispiel die Bereiche um den Schillerteich, Detmeroder Teich (bis auf den dort eigens für Hunde eingerichteten Hundefreilauf), Neuen Teich, Krummen Teich und Kleinen Schillerteich. Ganzjährig gilt die Leinenpflicht für Hunde im Wendschotter Drömling, Barnbruch und Ilkerbruch. Ebenso gilt die Leinenpflicht im Allerpark Wolfsburg (bis auf den eigens für Hunde eingerichteten Hundefreilauf am östlichen Ufer des Allersees). In der Porschestraße, dem Sarah-Frenkel-Platz und auf dem Willi-Brandt-Platz sind Hunde generell an der Leine zu führen. Die Anleinpflicht gilt außerdem bei Umzügen, Veranstaltungen, Festen und nach Eintritt der Dunkelheit.

+++

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Aufgrund einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung schließen die Bürgerdienste (Einwohnermeldestelle und Kraftfahrzeug–Zulassungsstelle) sowie die Verwaltungs- und Ortsteilsprechstellen am Donnerstag, 21. Dezember, bereits um 12 Uhr. Der Kassenautomat im Schnellschalterbereich (Rathaus B) steht dann ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Donnerstagnachmittag sind Einzahlungen nur über den Kassenautomat im Rathaus A möglich. Am Freitag, 22. Dezember, sind die Mitarbeitenden wieder wie gewohnt erreichbar.

Auch die Abteilungen Grundbesitzabgaben und Steuerwesen im Geschäftsbereich Finanzen der Stadt Wolfsburg schränken die Öffnungszeiten ein. Am Donnerstag, 28. Dezember, auf die Zeit zwischen 8:30 Uhr und 12 Uhr. Am 29. Dezember sind die Mitarbeitenden wieder regulär erreichbar.   

 

+++ 

Blaulicht Cup in der EisArena 

Zwischen den Jahren steigt wieder der beliebte Blaulicht Cup in der EisArena. Am Samstag, 30. Dezember, trifft das Feuerwehr Wolfsrudel wieder auf die Polizei Icebulls. Mittlerweile ist es die neunte Auflage des Benefizspiels. Auftaktbully ist um 15 Uhr, Einlass in die Halle ab 14:30 Uhr. Der Eintritt zum Spiel ist frei, es wird aber um Spenden gebeten. Der Erlös der Veranstaltung geht an Jugend der DLRG.

+++

Umwelt-Challenge

Ab sofort startet erstmalig eine vierwöchige Umwelt-Challenge. Sie ist eine gemeinsame Initiative der NaturErkundungsSTation (NEST), der Stadtbibliothek, der Stadtforst und der Abteilung Klimaschutz der Stadt Wolfsburg. Die vier Challenges bieten nachhaltige Ideen, Anregungen und Mitmachaktionen zum Umweltschutz. Teilnehmen kann, wer die vier Challenges mit Fotos dokumentiert und bis zum 14. Januar 2024 per E-Mail an klimaschutz@stadt.wolfsburg.de mit dem Betreff „Umwelt-Challenge“ einsendet. Die vier Challanges „Strom aus“, „Augen auf für tierische Besucher“, „Geschichten weitergeben“ und „Tannenbaum mal anders“ haben alle gemeinsam, dass sie mit wenig Aufwand etwas zum Schutz der Umwelt beitragen können. Mehr Infos zur Umwelt-Challange gibt es auf wolfsburg.de/klimaschutz.

Bei den Fotos sollten der*die Urheber*in genannt werden, da die Fotos veröffentlicht werden sollen. Wer zuerst je ein Foto pro Umwelt-Challenge eingereicht hat, erhält ein kleines Dankeschön für den Aufwand. Zu diesem Zweck wird mit dem Einsendenden Kontakt aufgenommen. Im Anschluss werden alle Kontaktdaten wieder gelöscht.

+++

#Ansprechbar in Fallersleben

Der letzte Besuch eines Wolfsburger Wochenmarktes von Oberbürgermeister Dennis Weilmann in diesem Jahr wird am Mittwoch, 20. Dezember, in Fallersleben stattfinden. In der Zeit von 10:15 bis 11:45 Uhr ist das Stadtoberhaupt gemeinsam mit dem Team des Bürgerbüros MitWirkung vor Ort und stellt sich den Fragen der Wochenmarktbesucher*innen. Auch für das kommende Jahr soll das von den Wolfsburger*innen gut angenommene Dialogformat weitergeführt werden. Termine – an denen der #ansprechbar-Pavillon auf den Wochenmärkten Station macht – sind in Fallersleben, Vorsfelde, Westhagen und in der Innenstadt am Brandenburger Platz sowie dem Hansaplatz geplant.

Foto: oh/Stadt Wolfsburg