Samstag, März 2Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Kurznachrichten aus dem Rathaus

Eine der neuen Baumpflanzungen in der Goethestraße.

Zehn Bäume wurden in den vergangenen Wochen – in Abstimmung mit dem Ortsrat – in der Goethestraße nachgepflanzt. Außerdem ist ein zusätzlicher Baumstandort entstanden. Ausgewählt wurde eine stadtklimafeste Lindenart, die sich in das denkmalgeschützte Gestaltungsbild der Straße einfügt. Um für die Neupflanzungen gute Wachstumsbedingungen zu schaffen, wurden die Baumscheiben an der Stelle vergrößert. Die dadurch zusätzlich entstandenen Regenwasser-Versickerungsflächen haben eine Bepflanzung mit Storchenschnabel und flachwüchsigen Spieren erhalten.

 

+++

Spuk auf Schloss Wolfsburg

Es ist Gespenstersaison auf Schloss Wolfsburg! Am Freitag, 5. Januar, lädt das Stadtmuseum im M2K Kinder von sechs bis elf Jahren zur Gespenststunde auf Schloss Wolfsburg ein. Der gruselige Spaß beginnt um 18 Uhr in den Remisen. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Um Anmeldung zu den Museumsöffnungszeiten (Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Samstag 13 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr) wird unter Telefon 05361 281040 oder per E-Mail an stadtmuseum@stadt.wolfsburg.de gebeten. Das Museumsteam empfiehlt witterungsentsprechende Kleidung und die Mitnahme von Taschenlampen. Auch freuen sich die Wolfsburger Schlossgespenster über gespenstische Kostümierungen der Kinder. 

Mit Anbruch der Nacht spuken die legendenreichen Gespenster auf Schloss Wolfsburg. In der jetzigen Jahreszeit begegnen Besucher*innen manchmal sogar noch vor der klassischen Gespensterstunde um Mitternacht einer in weiße Tücher gehüllten Dame oder einer erschreckenden Gestalt in Mönchskutte. Wo das Erscheinen dieser unwirklichen Wesen garantiert zu beobachten ist, das wissen furchtlose Museumsmitarbeiterinnen. Sie zeigen diese Orte mutigen Kindern auf einem Taschenlampen-Rundgang durch die dunkle Schlossanlage. Dabei ist viel Wissenswertes über die seit Jahrhunderten in den vielen Schlossräumen, im Gewölbekeller oder auch in den Gartenanlagen umherwandelnden Schlossgeister – aber auch über den Schlossbau und seine früheren sowie heutigen menschlichen „Bewohner*innen“ – zu erfahren.

Geschlossen ist das Stadtmuseum am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar 2024.

Foto: oh/Stadt Wolfsburg