Sonntag, März 3Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Polizei warnt vor Trickdieben

Die Polizei sucht Hinweise und warntzugleich vor einem Unbekannten, der am Mittwochnachmittag im Bereich des Hagebergs eine 83 Jahre alte Seniorin überrumpelt und Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro entwendet hat.

Dabei ist das Vorgehen des Täters als äußerst dreist, rücksichtslos und aufdringlich zu bewerten.Es war gegen 16.30 Uhr, als es an der Haustür der 83 Jahre alten Rentnerin klingelte.

Als sie öffnete stand vor ihr ein Unbekannter und fragte nach, ob die ältere Dame Dinge für einen Flohmarktverkauf zur Verfügung stellen würde.

Die Seniorin verneinte dies, worauf der Unbekannte sie zur Seite schob und an ihr vorbei in das Haus ging.

Er betrat verschiedene Räume und fragte wiederum, ob die Bewohnerin nicht dies oder jenes verkaufen wolle, was die 83-Jährige mehrfach verneinte und den Unbekannten mehrfach aufforderte das Haus zu verlassen. Doch das schien den Unbekannten nicht zu stören, denn er ging daraufhin ins Obergeschoss, kam nach kurzer Zeit wieder und verschwand mit einem Flechtkorb mit rotem Inlett in der Hand auf nimmer wiedersehen.

Die ältere Dame informierte daraufhin einen Nachbarn und eine Verwandte. Als sie im Obergeschoss nachschaute, stellte sie den Verlust einiger Schmuckstücke fest. Der Wert dürfte sich dabei auf 1.000 Euro belaufen.

Der Unbekannte war zwischen 30 und 40 Jahre alt, von kräftiger, sportlicher Figur und dunkel gekleidet. Er hatte schwarze Haare, einen schwarzen Bart und sprach Hochdeutsch.

Die Polizei warnt vor solchen Machenschaften. „Lassen sie keine Fremden ungehindert in ihr Haus. Sichern sie ihre Haustür durch eine Kette, so dass Fremde nicht ungehindert ihr Haus betreten können,“ so Thomas Figge, Sprecher der Polizei Wolfsburg. „Rufen sie gegebenenfalls laut um Hilfe und alarmieren sie die Polizei über Notruf!“

Im konkreten Fall hoffen die Ermittler auf Nachbarn, Anwohner oder Autofahrer, die verdächtige Personen beobachtet haben. Insbesondere im Bereich der Straßen Herrenwiese, Steinbreite und deren Nebenstraßen könnte der Unbekannte unterwegs gewesen, oder auf Überwachungskameras aufgetaucht sein.

Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

Foto: AdobeStock