Montag, Juli 15Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Frausein ist vielfältig und bunt

Programm zum Internationalen Frauentag vorgestellt Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Gemeinsam mit dem 8. März-Bündnis stellt das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg ein umfangreiches Programm auf die Beine – für alle! Dabei sind viele Veranstaltungen kostenlos. Ziel der Organisator*innen ist es, niedrigschwellig zu informieren und zeitgleich der gesamten Stadtgesellschaft etwas anzubieten. Denn: In unserer heutigen Gesellschaft ist das Frausein vielfältig und bunt.

„Wir sind sehr stolz, das diesjährige Programm vorstellen zu dürfen und freuen uns sehr darüber, dass es gelungen ist viele neue Mitwirkende mit tollen Veranstaltungen an Bord zu holen“, sagt Susanne Deimel, Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Wolfsburg. „Es ist großartig, mit wieviel Engagement und Spaß die unterschiedlichen Programmpunkte entwickelt wurden – vieles im Übrigen ehrenamtlich. Wir hoffen auf ganz viele Gäste und wünschen allen spannende und unterhaltsame Begegnungen.“

Das Programm erstreckt sich von Filmvorstellungen über Lesungen bis hin zu Informationsangeboten zu den Themen Arbeit und Finanzen. Den Auftakt macht am Freitag, 1. März, die Ausstellung Mütter des Grundgesetzes in der Bürgerhalle des Rathauses. Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von den vier weiblichen Mitgliedern des Parlamentarischen Rates gezeigt. Sie erkämpften mit Artikel 3, Absatz 2 – „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ – die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 22. März.

Das Rahmenprogramm zum Internationalen Frauentag läuft insgesamt bis zum 6. April. Darunter sind unter anderem das VfL Spieltags-Festival für Mädchen (Tag wird noch bekannt gegeben), der Femslam (9. März) und die Ausstellung Drei starke Frauen (11. März). Das gesamte Programm ist einsehbar unter wolfsburg.de/gleichstellung.

Foto: AdobeStock