Mittwoch, April 24Nachrichten rund um Wolfsburg
Shadow

Rolf-Wolters-Weg am Schützenhaus eingeweiht

Wolfsburg hat nun den Rolf-Wolters-Weg . Mit der Benennung des Teilstücks der Breslauer Straße – der Stichstraße zum Schützenhaus im Stadtteil Laagberg – wird das langjährige ehrenamtliche Engagement des Trägers der Stadtplakette in Bronze, Stadtältesten und Träger des Bundesverdienstkreuzes Rolf Wolters gewürdigt.

Rolf Wolters, der im September 2020 im Alter von 79 Jahren verstarb, hinterlässt ein beeindruckendes Erbe an Einsatz und Hingabe für die Wolfsburger Stadtgesellschaft. Sein herausragendes Engagement, geprägt von Fachkompetenz, Sachlichkeit und Geschick, erstreckte sich über mehr als 40 Jahre als Vorsitzender der Wolfsburger Schützengesellschaft. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Wolfsburger Schützenfest im Allerpark zu einem bedeutenden Ereignis zwischen Harz und Heide. Für seine Verdienste wurde Rolf Wolters mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande sowie der Stadtplakette in Bronze und dem Titel Stadtältester ausgezeichnet.

Oberbürgermeister Dennis Weilmann und Ortsbürgermeister Sabah Enversen enthüllen gemeinsam mit Witwe Ilse Wolters und Sohn Stefan Wolters das Straßenschild.

Mit der Umbenennung des Teilstücks der Breslauer Straße wird die bedeutende ehrenamtliche Arbeit von Rolf Wolters auf besondere Weise gewürdigt. Die Initiative und den Beschluss zur Benennung der Straße kommt aus dem Ortsrat Mitte-West – die Straßenbenennung ist Aufgabe der Ortsräte – und wurde von der Stadtverwaltung gern unterstützt. Dabei traf diese Entscheidung auf breite Zustimmung, sowohl im Ortsrat und in der Stadt, als auch insbesondere bei den unmittelbaren Angehörigen von Rolf Wolters.

Zur Erläuterung des Wirkens von Rolf Wolters wird am Beginn des neu benannten Weges ein Schild aufgestellt, das bedeutende Schritte seines Engagements aufzeigt. Mit der Wahl des Teilstücks am Schützenhaus Wolfsburg wurde nicht nur die Straße am Punkt des Wirkens von Rolf Wolters gewählt, sondern gleichzeitig auch noch der administrative Aufwand minimiert. Da das Schützenhaus der einzige Anlieger an diesem Teilstück der Straße ist, ist die Umsetzung mit geringem Aufwand verbunden.

 

Fotos: oh/Stadt Wolfsburg